Identifier Produkt
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Drogentest Mdma Ecstasy Teststreifen 10 Teststreifen

  • Schnelltest
  • Für den qualitativen Nachweis von MDMA Ecstasy in Urin
  • Für den qualitativen Nachweis von Metaboliten in Urin
  • Nur für ein vorläufiges analytisches Ergebnis geeignet
Produkteigenschaften gabControl Drogen-Teststreifen Schnelltest für den qualitativen Nachweis... mehr
Produktinformationen "Drogentest Mdma Ecstasy Teststreifen 10 Teststreifen"
Produkteigenschaften

gabControl Drogen-Teststreifen
Schnelltest für den qualitativen Nachweis von Drogen und Metaboliten in Urin

Allgemeine Packungsbeilage für alle gabControl Drogen-Teststreifen. Test für den qualitativen Nachweis von Drogen und Metaboliten in Urinproben. Nur für die professionelle In-vitro-Diagnostik.

Verwendungszweck und Zusammenfassung:
Urintests zum Nachweis von Drogen reichen von einfachen Immunoassays bis zu komplexen analytischen Verfahren. Die Schnelligkeit und Nachweisempfindlichkeit von Immunoassays haben diese zur anerkannten Methode beim Nachweis von Drogen im Urin gemacht. Der Drogen-Teststreifen ist ein chromatographischer Lateral-Flow-Immunoassay für den qualitativen Nachweis von Drogen und Drogen-Metaboliten in Urin. Er kann von medizinischem Fachpersonal als Bewertungshilfe bei der Untersuchung auf Drogenkonsum bei Suchterkrankten verwendet werden. Eine spezifischere, alternative chemische Methode muss verwendet werden, um ein bestätigtes analytisches Ergebnis zu erhalten. Gaschromatographie/Massenspektrometrie (GC/MS) sind die bevorzugten Bestätigungsmethoden. Alle Resultate eines Drogentests sollten klinisch betrachtet und professionell beurteilt werden, insbesondere wenn vorläufig positive Ergebnisse erreicht werden. Nur für die medizinische und sonstige professionelle In-vitro-Diagnostik.

Testprinzip:
Der Drogen-Teststreifen ist ein Immunoassay, der auf dem Prinzip der kompetitiven Bindung beruht. Eventuell vorhandene Drogen in der Urinprobe konkurrieren mit dem jeweiligen Drogenkonjugat um Bindungsstellen auf dem spezifischen Antikörper. Während des Testablaufs wandert eine Urinprobe durch Kapillarkräfte aufwärts. Drogen, die nur unterhalb der Nachweisgrenze in der Urinprobe vorhanden sind, sättigen dabei nicht alle Bindungsstellen des spezifischen Antikörpers. Der Antikörper reagiert mit dem Proteinkonjugat der Droge, im Bereich der Testlinie wird eine farbige Linie sichtbar. Falls die Drogenkonzentration die Nachweisgrenze übersteigt, werden alle Bindungsstellen des Antikörpers gesättigt.Daher wird im Bereich der Testlinie keine farbige Linie angezeigt. Eine drogenpositive Urinprobe wird aufgrund der kompetitiv wirkenden Droge keine gefärbte Linie im Bereich der Testlinie ausbilden, bei einer drogennegativen Urinprobe erscheint die Linie im Testbereich. Eine farbige Linie wird immer im Bereich der Kontrolllinie erscheinen und dient damit als Verfahrenskontrolle, die korrekt zugefügtes Probenvolumen und erfolgte Membrandurchfeuchtung anzeigt.

Reagenzien:
Der Teststreifen enthält an monoklonale Antikörper der Maus gekoppelte Partikel und entsprechende Proteinkonjugate der Droge. Im Kontrolllinien-System wird ein Ziegen-Antikörper eingesetzt.

Vorsichtsmaßnahmen:
Nur für die professionelle In-vitro-Diagnostik.
Nicht nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums verwenden.
Der Teststreifen sollte bis zur Verwendung im versiegelten Folienbeutel verbleiben.
Alle Proben sollten als potentiell gesundheitsgefährdend betrachtet werden und in der gleicher Weise wie infektiöse Materialien gehandhabt werden.
Den Teststreifen nicht benutzen, wenn der Folienbeutel beschädigt ist.
Der Teststreifen ist nach Gebrauch gemäß den örtlichen Vorschriften zu entsorgen.

Lagerung und Stabilität:
Wie abgepackt bei Raumtemperatur oder gekühlt (2 - 30°C) lagern. Der Teststreifen ist bis zu dem Haltbarkeitsdatum verwendbar, das auf dem versiegelten Beutel aufgedruckt ist. Der Teststreifen muss bis zurVerwendung in dem versiegelten Beutel bleiben. Nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums nicht mehr verwenden. Nicht einfrieren.

Probengewinnung und Vorbereitung:
Urintest:
Die Urinprobe muss in einem sauberen und trockenen Behälter gesammelt werden. Es kann zu beliebiger Zeit gesammelter Urin verwendet werden. Urinproben, die sichtbare Partikel aufweisen, sollten zentrifugiert oder gefiltert werden oder sich absetzen dürfen, um klare Urinproben für die Testdurchführung zu erhalten.

Probenlagerung:
Urinproben können vor der Testdurchführung bei 2 - 8°C bis zu 48 Stunden aufbewahrt werden. Für länger andauernde Lagerung können Proben eingefroren und unterhalb -20°C aufbewahrt werden. Eingefrorene Proben sollten vor der Testdurchführung aufgetaut und gemischt werden.

Mitgelieferte Materialien:
Drogen-Teststreifen
Packungsbeilage

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Februar 2018.

Quelle: www.gab-med.de
Stand: 12/2018
Hersteller:

Abbott Rapid Diagnostics Germany GmbH Am Wassermann D. 50829, Köln

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen und Erfahrungen zu "Drogentest Mdma Ecstasy Teststreifen 10 Teststreifen". Das meinen unsere Kunden zu diesem Produkt:
Bewertung schreiben
Kommentare werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen