Identifier Produkt
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Advantix Spot-On Hund 25-40 kg 4 x 4 ml Lösung

  • Sofortbekämpfung
  • Vorbeugung von Zeckenbefall
  • Fünf Größen
  • Für Welpen ab sieben Wochen
GRATIS
Versand
Advantix Spot-On Hund 25-40 kg 4 x 4 ml Lösung
Advantix Spot-On Hund 25-40 kg 4 x 4 ml Lösung
Advantix Spot-On Hund 25-40 kg 4 x 4 ml Lösung
Advantix Spot-On Hund 25-40 kg 4 x 4 ml Lösung
Advantix Spot-On Hund 25-40 kg 4 x 4 ml Lösung
Advantix Spot-On Hund 25-40 kg 4 x 4 ml Lösung
Artikelnummer:
3039633
PZN:
13814299
Inhalt:
4 x 4.0 ml Lösung
Marke:
Inhalt 4 x 4.0 ml Lösung
UVP 60,99 € 49,99 € 0.016 Liter (3.124,38 € / 1 Liter) 18
GRATIS Versand
P 490 Bonuspunkte sichern
Jetzt Bonuspunkte sammeln

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Tierärztin, Ihren Tierarzt oder in Ihrer Apotheke.

60
Ibuprofen Medibond 400mg Schmerztabletten 50 Stück
(235)
Ibuprofen Medibond 400mg Schmerztabletten
Bei Schmerzen und Fieber
AVP* 12,52 € 4,99 €
Inhalt 50 Filmtabletten
45
NasenSpray-ratiopharm Erwachsene 2 x 15 ml
(855)
NasenSpray-ratiopharm Erwachsene
Bei Schnupfen
AVP* 13,94 € 7,65 €
Inhalt 2 x 15 ml Nasenspray
0.03 l (255,00 € / 1 l)
20
GRATIS
Versand
Advantix Spot-On Hund 10-25 kg 4 x 2,5 ml Lösung
Advantix Spot-On Hund 10-25 kg
Gegen Zecken und Flöhe
UVP 48,99 € 38,99 €
Inhalt 4 ml Lösung
0.01 l (3.899,00 € / 1 l)
22
GRATIS
Versand
Advantix Spot-On Hund 4-10 kg 4 x 1 ml Lösung
Advantix Spot-On Hund 4-10 kg Lösung
Gegen Zecken und Flöhe
UVP 43,99 € 33,99 €
Inhalt 4 ml Lösung
0.004 l (8.497,50 € / 1 l)
50
Paracetamol Medibond 500mg Schmerztabletten 20 Stück
(58)
Paracetamol Medibond 500 mg Schmerztabletten
Bei Fieber und Schmerzen
AVP* 3,20 € 1,59 €
Inhalt 20 Tabletten
31
Fenistil Kühl Roll-on 8 ml
(55)
Fenistil Kühl Roll-on
Bei Juckreiz und Brennen
UVP 8,78 € 5,99 €
Inhalt 8 ml Gel
0.008 l (748,75 € / 1 l)
21
Nasenspray AL 10 ml
(72)
Nasenspray AL
Bei Schnupfen
AVP* 4,97 € 3,89 €
Inhalt 10 ml Nasenspray
0.01 l (389,00 € / 1 l)
20
GRATIS
Versand
Iberogast Advance 100 ml
(17)
Iberogast Advance
Bei Magen-Darm-Beschwerden
AVP* 44,99 € 35,99 €
Inhalt 100 ml Flüssigkeit
0.1 l (359,90 € / 1 l)
5
Autan Multi Insect Pumpspray 100 ml
(3)
Autan Multi Insect
Insektenschutz
UVP 8,99 € 8,49 €
Inhalt 100 ml Sprühflasche
0.1 l (84,90 € / 1 l)
54
ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg 2 x 100 magensaftresistente Tabletten
(54)
ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg
Zur Blutverdünnung
AVP* 11,94 € 5,45 €
Inhalt 2 x 100 magensaftresistente Ta
54
Melatoflexx 360° Medibond 60 Kapseln
(47)
Melatoflexx 360° Medibond
Zur Verkürzung der Einschlafzeit
UVP 32,95 € 14,95 €
Inhalt 60 Kapseln
0.027 kg (553,70 € / 1 kg)
19
Soventol HydroCortisonAcetat 0,25% 50 g Creme
(5)
Soventol HydroCortisonAcetat 0,25%
Bei Entzündungssymptomen der Haut
AVP* 16,17 € 12,99 €
Inhalt 50 g Creme
0.05 kg (259,80 € / 1 kg)
20
GRATIS
Versand
Frontline Spot on Katze 3 Pipetten
(47)
Frontline Spot on Katze
Gegen Flöhe, Zecken und Haarling...
UVP 25,10 € 19,99 €
Inhalt 3 Pipetten
27
GRATIS
Versand
Advantage 80 mg für Katzen und Zierkaninchen über 4 kg 4 x 0,8 ml Lösung
(12)
Advantage 80 mg für Katzen und Zierkaninchen...
Vorbeugung und Behandlung des Fl...
UVP 36,99 € 26,99 €
Inhalt 4 x 0.8 Einzeldosispipetten
23
GRATIS
Versand
Advantage 40 mg für Katzen und Zierkaninchen bis 4 kg 4 x 0,4 ml Lösung
(6)
Advantage 40 mg für Katzen und Zierkaninchen...
Vorbeugung und Behandlung des Fl...
UVP 33,99 € 25,99 €
Inhalt 4 x 0.4 Einzeldosispipetten
24
GRATIS
Versand
Frontline Spot on Katze 6 Pipetten
(47)
Frontline Spot on Katze
Gegen Flöhe, Zecken und Haarling...
UVP 39,70 € 29,99 €
Inhalt 6 Pipetten
Parasiten wie Flöhe, Zecken, Haarlinge und fliegende Insekten sind nicht nur lästig - sie können... mehr

Produktinformationen "Advantix Spot-On Hund 25-40 kg 4 x 4 ml Lösung"

Parasiten wie Flöhe, Zecken, Haarlinge und fliegende Insekten sind nicht nur lästig - sie können auch allergische Reaktionen und Hautkrankheiten auslösen, zu sekundären bakteriellen Infektionen führen und sogar Krankheiten und andere Parasiten übertragen!

Abtötende
Wirkung gegen Zecken, Flöhe und Haarlinge.

Abwehrende
Wirkung gegen Zecken, Sandmücken, Stechmücken und Stechfliegen.*

So schützt Advantix® Spot-on Ihren Hund
  • Zecken, Sandmücken, Stechmücken und Stechfliegen werden abgewehrt.
  • Zecken, Flöhe und Haarlinge werden abgetötet.
  • Auch gegen die Auwaldzecke wirksam.
  • Wirkt auch nach dem Baden und Schwimmen.**
  • In fünf Größen für alle Hunde erhältlich.
  • Auch bei säugenden und trächtigen Hündinnen anwendbar.
  • Für Welpen ab der siebten Woche und ab 1,5 kg Körpergewicht geeignet.
* Das Ansaugen einzelner Zecken oder das Stechen einzelner Sandmücken oder Stechmücken ist möglich. Aus diesem Grund kann unter ungünstigen Bedingungen eine Übertragung von Infektionskrankheiten durch diese Parasiten nicht vollständig ausgeschlossen werden. Siehe Fachinformation für die genauen Spezifikationen und weiterführende Angaben.
** Allerdings sollte längeres und intensives Durchnässen vermieden werden. Bei häufigem Durchnässen kann die Wirkdauer verkürzt sein. Hunde sollen nach Behandlung für mindestens 48 Stunden von allen Arten von Gewässern ferngehalten werden.

Anwendungsgebiete

Hund (über 25 bis 40 kg)

Zur Behandlung und Vorbeugung des Flohbefalls (Ctenocephalides felis, Ctenocephalides canis).

Die am Hund befindlichen Flöhe werden innerhalb eines Tages nach Behandlung abgetötet. Eine einmalige Behandlung bietet vier Wochen lang Schutz vor erneutem Flohbefall. Das Tierarzneimittel kann im Rahmen einer Strategie zur Behandlung der allergischen Flohdermatitis (FAD) verwendet werden.

Zur Behandlung des Haarlingbefalls (Trichodectes canis).

Das Tierarzneimittel hat eine anhaltend abtötende und repellierende Wirkung gegen Zecken (Rhipicephalus sanguineus und Ixodes ricinus über vier Wochen und Dermacentor recticulatus für drei Wochen).

Durch die repellierende Wirkung und die Abtötung der Vektorzecke Rhipicephalus sanguineus reduziert das Tierarzneimittel die Wahrscheinlichkeit der Übertragung des Krankheitserregers Ehrlichia canis und vermindert auf diese Weise das Risiko für eine monozytäre Ehrlichiose beim Hund. Das verminderte Risiko wurde durch Untersuchungen beginnend vom dritten Tag nach der Anwendung des Tierarzneimittels über einen Zeitraum von vier Wochen nachgewiesen.

Es ist möglich, dass Zecken, die zum Zeitpunkt der Behandlung bereits am Hund vorhanden sind, nicht innerhalb von 2 Tagen nach Behandlung getötet werden und angeheftet und sichtbar bleiben. Deshalb sollten die Zecken zum Behandlungszeitpunkt entfernt werden, um ein Anheften und Blutsaugen zu verhindern.

Eine einmalige Behandlung bietet eine repellierende (anti-feeding = die Blutmahlzeit verhindernde) Wirkung gegen Schmetterlingsmücken (Phlebotomus papatasi für zwei Wochen und Phlebotomus perniciosus für drei Wochen), gegen Stechmücken (Aedes aegypti für zwei Wochen und Culex pipiens für vier Wochen) und gegen Stechfliegen (Stomoxys calcitrans für vier Wochen).

Zur Verringerung des Infektionsrisikos durch den von Sandmücken (Phlebotomus perniciosus) übertragenen Erreger Leishmania infantum über einen Zeitraum von bis zu 3 Wochen. Dieser Effekt beruht auf der indirekten Wirkung des Tierarzneimittels gegen den Vektor.

Aktive Wirkstoffe

1 Pipette mit 4,0 ml Lösung enthält:
Imidacloprid: 400,0 mg
Permethrin (40/60): 2000,0 mg

Hilfsstoffe

Butylhydroxytoluol (E321), 1-Methyl-2-pyrrolidon, Citronensäure (E330), Glyceroltrialkanoat (C<6>-C<12>)

Anwendung & Dosierung

Als Mindestdosis wird empfohlen:
10 mg/kg Körpergewicht Imidacloprid und 50 mg/kg Körpergewicht Permethrin.

Hund (kg Körpergewicht) Arzneimittel Volumen Imidacloprid (mg/kg 
Körpergewicht)
Permethrin (mg/kg 
Körpergewicht)
≤ 4 kg

Advantix® Spot-on Lösung für Hunde bis 4 kg

0,4 ml mindestens 10 mindestens 50
> 4 kg ≤ 10 kg Advantix® Spot-on Lösung
für Hunde über 4 kg bis 10 kg
1,0 ml 10 - 25 50 - 125
> 10 kg ≤ 25 kg Advantix® Spot-on Lösung
für Hunde über 10 kg bis 25 kg
2,5 ml 10 - 25 50 - 125
> 25 kg ≤ 40 kg Advantix® Spot-on Lösung
für Hunde über 25 kg bis 40 kg
4,0 ml 10 - 16 50 - 80


Um die Möglichkeit eines Wiederbefalls durch Flöhe zu verringern, wird empfohlen, alle Hunde eines Haushaltes zu behandeln. Auch andere im gleichen Haushalt lebende Tiere sollten mit geeigneten Tierarzneimitteln behandelt werden. Zusätzlich wird die Behandlung der Umgebung mit einem geeigneten Mittel gegen Flöhe und ihre Entwicklungsstadien empfohlen, um den Flohdruck in der Umgebung zu vermindern.

Auch wenn der Hund nass wird, behält das Tierarzneimittel seine Wirksamkeit. Allerdings sollte längeres und intensives Durchnässen vermieden werden. Bei häufigem Durchnässen kann die Wirkdauer verkürzt sein. Eine Wiederholungsbehandlung darf nicht häufiger als in wöchentlichen Abständen erfolgen. Falls bei dem Hund ein Shampoo erforderlich ist, sollte dies vor der Anwendung von Advantix® Spot-on Lösung oder frühestens zwei Wochen nach der Anwendung erfolgen, um eine bestmögliche Wirksamkeit des Tierarzneimittels zu gewährleisten.

Bei Befall mit Haarlingen wird 30 Tage nach Behandlung eine Überprüfung des Behandlungserfolges durch den Tierarzt empfohlen, da bei einigen Tieren eine zweite Behandlung notwendig sein kann. Um einen Hund während der gesamten Sandmückensaison zu schützen, sollte die Behandlung durchgehend und lückenlos fortgesetzt werden.

Ausschließlich zum Auftropfen auf die Haut. Nur auf unversehrte Haut aufbringen.

Art der Anwendung für Pipetten mit kurzem Hals
Eine Pipette aus der Packung entnehmen. Die Pipette senkrecht nach oben halten. Die Verschlusskappe drehen, abziehen, umgekehrt auf die Pipette setzen und drehen bis die Versiegelung bricht. Dann Verschlusskappe von der Pipette wieder abziehen.

Für Hunde über 10 kg Körpergewicht:
Der Hund sollte ruhig stehen. Der gesamte Inhalt einer Pipette sollte gleichmäßig auf vier Punkte über der Rückenlinie des Hundes, von der Schulter bis zum Schwanzansatz, verteilt werden. An jedem dieser Punkte das Fell so weit auseinander teilen bis die Haut sichtbar wird. Die Spitze der Pipette auf die Haut setzen und leicht drücken, um einen Teil der Lösung direkt auf die Haut aufzutropfen. Um zu vermeiden, dass Lösung an der Seite des Tieres herunterläuft, sollte die verabreichte Lösungsmenge pro Auftragungsstelle nicht zu groß gewählt werden.

Art der Anwendung für Pipetten mit langem Hals
Eine Pipette aus der Packung entnehmen. Die Pipette senkrecht nach oben halten. Die Verschlusskappe drehen und abziehen.

Für Hunde mit einem Körpergewicht von mehr als 10 kg:
Der Hund sollte ruhig stehen. Der gesamte Inhalt einer Pipette sollte gleichmäßig auf vier Punkte über der Rückenlinie des Hundes, von der Schulter bis zum Schwanzansatz, verteilt werden. An jedem dieser Punkte das Fell so weit auseinander teilen bis die Haut sichtbar wird. Die Spitze der Pipette auf die Haut setzen und leicht drücken, um einen Teil der Lösung direkt auf die Haut aufzutropfen. Um zu vermeiden, dass Lösung an der Seite des Tieres herunterläuft, sollte die verabreichte Lösungsmenge pro Auftragungsstelle nicht zu groß gewählt werden.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich
Bei gesunden Welpen oder ausgewachsenen Tieren wurden nach Anwendung einer fünffachen Überdosierung oder bei Welpen nach Behandlung der Mutter mit einer dreifachen Überdosierung keine klinischen Symptome einer Unverträglichkeit festgestellt.

Bei Vergiftungen durch Advantix® bei der Katze können Therapievorschläge beim Pharmazeutischen Unternehmer angefordert oder direkt über den folgenden Internet-link www.bayer-vetportal.de/scripts/pages/de/auth/service/was_tun_bei_vergiftungen/index.php abgerufen werden.

Trächtigkeit & Laktation

Advantix® Spot-on Lösung kann während der Trächtigkeit und Laktation angewendet werden.

Gegenanzeigen

Das Tierarzneimittel sollte nicht bei Welpen von weniger als sieben Wochen oder 25 kg Körpergewicht angewendet werden, da hierfür keine Daten vorliegen.
Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder einem der sonstigen Bestandteile.
Nicht bei Katzen anwenden.

Wechselwirkungen

Keine bekannt.

Vorsichtsmaßnahmen bei Tieren

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

Das Ansaugen einzelner Zecken oder das Stechen einzelner Schmetterlingsmücken oder Stechmücken ist möglich. Aus diesem Grund kann bei ungünstigen Bedingungen eine Übertragung von Infektionskrankheiten durch diese Parasiten nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Es wird empfohlen, das Tierarzneimittel mindestens drei Tage vor einer zu erwartetenden Gefährdung durch E. canis anzuwenden.

Bezüglich E. canis konnte in Untersuchungen an Hunden, die infizierten Rhipcephalus sanguineus-Zecken ausgesetzt waren, beginnend vom dritten Tag nach der Anwendung des Tierarzneimittels ein vermindertes Risiko für die canine monozytäre Ehrlichiose über einen Zeitraum von vier Wochen nachgewiesen werden.

Ein sofortiger Schutz nach dem Auftragen gegen Stiche durch Sandmücken ist nicht dokumentiert. Zur Verringerung des Infektionsrisikos mit dem durch Sandmücken (P. perniciosus) übertragenen Erreger Leishmania infantum sollten behandelte Hunde daher in den ersten 24 Stunden nach der ersten Behandlung in einer geschützten Umgebung gehalten werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren

Es sollte darauf geachtet werden, dass der Inhalt der Pipette nicht mit den Augen oder dem Maul des behandelten Tieres in Kontakt kommt.

Es sollte darauf geachtet werden, dass das Tierarzneimittel korrekt, wie im Abschnitt 4.9 beschrieben, angewendet wird. Insbesondere ist darauf zu achten, dass die behandelten Tiere weder sich selbst an der Anwendungsstelle lecken noch von Tieren, die mit ihnen in Kontakt kommen, abgeleckt werden.

Nicht bei Katzen anwenden.
Das Tierarzneimittel ist äußerst giftig für Katzen und kann tödliche Folgen haben. Dies ist bedingt durch die besondere Physiologie von Katzen und die Unfähigkeit ihres Organismus bestimmte Verbindungen wie Permethrin zu metabolisieren. Um einen versehentlichen Kontakt von Katzen mit dem Tierarzneimittel zu verhindern, sind behandelte Hunde von Katzen fernzuhalten bis die Applikationsstelle getrocknet ist. Es ist wichtig sicherzustellen, dass Katzen behandelte Hunde nicht an der Anwendungsstelle ablecken. Ist dennoch solch ein Fall eingetreten, ist umgehend ein Tierarzt zu Rate zu ziehen.

Vor der Anwendung des Tierarzneimittels bei kranken oder geschwächten Hunden ist ein Tierarzt zu konsultieren.

Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Der Kontakt zwischen dem Tierarzneimittel und Haut, Augen oder Mund ist zu vermeiden.

Während der Anwendung nicht essen, trinken oder rauchen.

Nach der Anwendung die Hände gründlich waschen.

Bei versehentlichem Kontakt mit der Haut diese unverzüglich mit Wasser und Seife waschen.

Personen mit bekannter Hautüberempfindlichkeit können besonders empfindlich auf das Tierarzneimittel reagieren.

Die wichtigsten klinischen Symptome, die in extrem seltenen Fällen beobachtet wurden, sind vorübergehende, sensorische Beeinträchtigungen der Haut wie Kribbeln, Brennen oder Gefühllosigkeit.

Wenn das Tierarzneimittel versehentlich in die Augen gelangt ist, müssen diese sorgfältig mit Wasser gespült werden. Bei anhaltender Haut- oder Augenreizung oder wenn das Tierarzneimittel versehentlich geschluckt wird, sofort einen Arzt aufsuchen und diesem die Packungsbeilage vorlegen.

Nicht einnehmen. Bei versehentlicher Einnahme ist sofort ein Arzt zu Rate zu ziehen und die Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen.

Behandelte Hunde sollten insbesondere von Kindern nicht angefasst werden, solange die Applikationsstelle nicht getrocknet ist. Dies kann z.B. erreicht werden, wenn die Behandlung am Abend erfolgt. Einem frisch behandelten Hund sollte nicht erlaubt werden beim Besitzer, insbesondere bei Kindern, zu schlafen.

Bewahren Sie die Pipette bis zur Verwendung in der Originalverpackung auf und entsorgen Sie gebrauchte Pipetten sofort, um zu verhindern, dass Kinder Zugang zu Pipetten erhalten.

Sonstige Vorsichtsmaßnahmen
Da das Tierarzneimittel gefährlich für Wasserorganismen ist, müssen behandelte Hunde für mindestens 48 Stunden von allen Arten von Gewässern ferngehalten werden.

Das Lösungsmittel in Advantix® Spot-on Lösung kann bestimmte Materialien wie Leder, Stoffe, Kunststoffe und polierte Oberflächen angreifen. Die Applikationsstelle sollte vor Kontakt mit solchen Materialien getrocknet sein.

Mögliche Nebenwirkungen

Juckreiz an der Applikationsstelle, Haarveränderungen (z. B. fettiges Fell) und Erbrechen wurden in klinischen Studien gelegentlich beobachtet. Andere Reaktionen wie Rötung, Entzündung und Haarausfall an der Applikationsstelle und Durchfall wurden selten berichtet.

In sehr seltenen Fällen wurde in spontanen (Pharmakovigilanz-) Berichten von Reaktionen bei Hunden, einschließlich vorübergehender Hautempfindlichkeit (Kratzen und Reiben) oder Lethargie, berichtet. Diese Reaktionen klingen im Allgemeinen ohne Behandlung wieder ab.

In sehr seltenen Fällen können Hunde, die empfindlich auf den Wirkstoff Permethrin reagieren, Verhaltensänderungen (Erregung, Unruhe, Jaulen oder Wälzen), Magen-Darm-Symptome (Speicheln, Appetitlosigkeit) und neurologische Symptome wie schwankende Bewegungen und Zucken zeigen. Diese Symptome sind generell vorübergehend und klingen ohne Behandlung wieder ab.

Vergiftungen nach unbeabsichtigter oraler Aufnahme des Arzneimittels sind bei Hunden unwahrscheinlich, können aber in seltenen Fällen mit neurologischen Symptomen wie Tremor oder Lethargie auftreten. Gegebenenfalls sollte eine symptomatische Therapie erfolgen. Ein spezifisches Antidot ist nicht bekannt.

Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert:
  • Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen)
  • Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)
  • Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1.000 behandelten Tieren)
  • Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)
  • Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte).
Das Auftreten von Nebenwirkungen nach Anwendung von Advantix® Spot-on Lösung sollte dem

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Mauerstr. 39-42
10117 Berlin

oder dem pharmazeutischen Unternehmer mitgeteilt werden. Meldebögen können kostenlos unter der o.a. Adresse oder E-Mail (uaw@bvl.bund.de) angefordert werden. Für Tierärzte besteht die Möglichkeit der elektronischen Meldung (Online-Formular auf der Internet-Seite http://vet-uaw.de)

Wartezeit

Nicht zutreffend.

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Pipette mit kurzem Hals (Pipette in Blisterverpackung im Aluminiumbeutel):
Haltbarkeit des Tierarzneimittels im Aluminiumbeutel: 5 Jahre
Haltbarkeit des Tierarzneimittels nach Öffnen des Aluminiumbeutels: 2 Jahre (alle Pipetten sind innerhalb von 2 Jahren nach Öffnen des Beutels oder vor dem auf der Pipette angegebenen Verfallsdatum zu verwenden, je nachdem, welches Datum kürzer ist).

Haltbarkeit des Tierarzneimittels nach Anbruch der Pipette: Nicht zutreffend. Nach dem Öffnen der Pipette ist der gesamte Inhalt auf die Haut des Tieres aufzutropfen.

Pipette mit langem Hals (einzeln im Aluminiumbeutel verpackt):
Haltbarkeit des Tierarzneimittels im Aluminiumbeutel: 3 Jahre
Haltbarkeit des Tierarzneimittels nach Anbruch der Pipette: Nicht zutreffend. Nach dem Öffnen der Pipette ist der gesamte Inhalt auf die Haut des Tieres aufzutropfen.

Pflichttext

Advantix® Spot-on Lösung zum Auftropfen auf die Haut für Hunde.
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung und Vorbeugung des Flohbefalls (Ctenocephalidesfelis, Ctenocephalides canis). Die am Hund befindlichen Flöhe werden innerhalb eines Tages nach Behandlung abgetötet. Eine einmalige Behandlung bietet vier Wochen lang Schutz vor erneutem Flohbefall. Das Tierarzneimittel kann im Rahmen einer Strategie zur Behandlung der allergischen Flohdermatitis (FAD) angewendet werden. Zur Behandlung des Haarlingbefalls (Trichodectes canis). Das Tierarzneimittel hat eine anhaltend abtötende und repellierende Wirkung gegen Zecken (Rhipicephalussanguineus und Ixodes ricinus über vier Wochen und Dermacentor recticulatus für drei Wochen). Durch die repellierende Wirkung und die Abtötung der Vektorzecke Rhipicephalus sanguineus reduziert das Tierarzneimittel die Wahrscheinlichkeit der Übertragung des Krankheitserregers Ehrlichia canis und vermindert auf diese Weise das Risiko für eine monozytäre Ehrlichiose beim Hund. Das verminderte Risiko wurde durch Untersuchungen beginnend vom dritten Tag nach der Anwendung des Tierarzneimittels über einen Zeitraum von vier Wochen nachgewiesen. Es ist möglich, dass Zecken, die zum Zeitpunkt der Behandlung bereits am Hund vorhanden sind, nicht innerhalb von 2 Tagen nach Behandlung getötet werden und angeheftet und sichtbar bleiben. Deshalb sollten die Zecken zum Behandlungszeitpunkt entfernt werden, um ein Anheften und Blutsaugen zu verhindern. Eine einmalige Behandlung bietet eine repellierende (anti-feeding = die Blutmahlzeit verhindernde) Wirkung gegen Schmetterlingsmücken (Phlebotomus papatasi für zwei Wochen und Phlebotomus perniciosus für drei Wochen), gegen Stechmücken (Aedes aegypti für zwei Wochen und Culex pipiens für vier Wochen) und gegen Stechfliegen (Stomoxys calcitrans für vier Wochen). Zur Verringerung des Infektionsrisikos durch den von Sandmücken (Phlebotomus perniciosus) übertragenen Erreger Leishmania infantum über einen Zeitraum von bis zu 3 Wochen. Dieser Effekt beruht auf der indirekten Wirkung des Tierarzneimittels gegen den Vektor. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker/-in. Apothekenpflichtig.

Häufig gestellte Fragen

Kundenanfrage: Welche Menge Advantix® soll angewendet werden?
Antwort unserer Pharmazeuten: Die korrekte Dosierung hängt vom Gewicht des zu behandelnden Hundes ab.

Kundenanfrage: Kann ich Advantix® auch bei einer Katze anwenden?
Antwort unserer Pharmazeuten:NEIN, Advantix® darf NICHT bei Katzen angewendet werden. Eine Anwendung kann lebensbedrohliche Folgen für Katzen haben.

Advantix® kann dennoch in gemischten Hunde- und Katzenhaushalten bei Hunden angewendet werden. Der abends behandelte Hund muss nach dem Auftragen von den Katzen über Nacht getrennt werden. Wenn die Anwendungsstelle getrocknet ist, kann der Kontakt zwischen den Tieren wieder erlaubt werden.

Kundenanfrage: Bleibt die Wirkung von Advantix® auch erhalten, wenn der Hund nass wird?
Antwort unserer Pharmazeuten: Auch wenn der Hund nass wird, behält Advantix® seine Wirksamkeit. Allerdings sollte längeres und intensives Durchnässen vermieden werden. Bei häufigem Durchnässen kann die Wirkdauer verkürzt sein.
Hersteller:

Elanco Deutschland GmbH Rathausplatz D. 61348, Bad Homburg

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen und Erfahrungen zu "Advantix Spot-On Hund 25-40 kg 4 x 4 ml Lösung". Das meinen unsere Kunden zu diesem Produkt:
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen