Identifier Produkt
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Hanotoxin M Injektionslösung 50 X 2 ml Ampullen

  • Homöopathisches Arzneimittel
Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Hanotoxin M Injektionslösung. Anwendungsgebiete: Die... mehr
Produktinformationen "Hanotoxin M Injektionslösung 50 X 2 ml Ampullen"
Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Hanotoxin M Injektionslösung.
Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimit telbildern ab. Dazu gehören: Grippale Infekte.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

HANOTOXIN M Injektionslösung
Zur Anwendung beim Menschen

Zusammensetzung:
2g (entspricht 1 Amp.) flüssige Verdünnung zur Injektion
enthalten die Wirkstoffe:
Echinacea Ø 1,80 mg
Cinchona pubescens Ø 4,00 mg
Gelsemium sempervirens Dil. D1 0,04 mg
Aconitum napellus Dil. D1 0,02 mg
Apis mellifica Dil. D4 0,04 mg
Lachesis mutus Dil. D8 0,02 mg
Sonstige Bestandteile:
NaOH, Isotonische Kochsalzlösung

Darreichungsform und Packungsgrößen:
5 Amp. und 50 Amp. zu 2ml zur s.c., i.m. oder i.v. Injektion

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimi ttel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss HanoToxin M Injektion slösung jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informati onen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie a uf jeden Fall einen homöopathisch erfahrenen Arzt / Therapeuten aufsuchen.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirku ngen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben s ind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.


Diese Packungsbeilage beinhaltet:
  1. WAS IST HANOTOXIN M INJEKT IONSLÖSUNG UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME/ANWENDUNG VON HANOTOXIN M INJEKTIONSLÖS UNG BEACHTEN?
  3. WIE IST HANOTOXIN M INJEKTIONSLÖSUNG EINZUNEHMEN/ANZUWENDEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖ GLICH?
  5. WIE IST HANOTOXIN M INJEKTIONSLÖSUNG AUFZUBEWAHREN?
  6. WEITERE INFORMATIONEN


1. WAS IST HANOTOXIN M INJEKTIONSLÖSUNG UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Stoff- und Indikationsgruppe:
Homöopathisches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten.

Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Grippale Infekte. Bei an haltendem Fieber über 39 °C, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein homöopathisch erfahrener Arzt oder He ilpraktiker aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME/ANWENDUNG VON HANOTOXIN M INJEKTIONSLÖSUNG BEACHTEN?

HanoToxin M Injektionslösung darf nicht eingenommen/angewendet werden bei Chininüberempfindlichkeit, bei Überempfindlich keit gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe oder gegen Korbblütler (z.B.Echinacea). Nicht bei Diabetes mellitus. Aus gru ndsätzlichen Erwägungen nicht anzuwenden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw. Leukämie ähnlichen Erkrankungen (Leukosen), entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), multipler Sklerose, AIDS- Erkrankung, HIV-Infektion, chronischen Viruserkrankungen und anderen Autoimmun-Erkrankungen.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme/Anwendung von HanoToxin M Injektionslösung ist erforderlich, da
die Wirkung anderer Arzneimittel beeinträchtigt oder verstärkt werden kann. Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kinde rn liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Den Inhalt angebrochener Ampullen nicht für spätere Injektionen verwenden.

Besondere Vorsicht bei Einnahme/Anwendung von HanoToxin M Injektionslösung mit anderen Arzneimitteln:
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt. Bitte informieren Sie Ihren homöopathisch erfahrenen Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann du rch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genußmittel ungünstig beeinflußt werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren homöopathisch erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker.

Besondere Vorsicht bei Schwangerschaft und Stillzeit
Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte HanoToxin M Injektionslösung in der Schwangerschaft un d Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem homöopathisch erfahrenen Arzt angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine Einschränkungen nötig.

3. WIE IST HANOTOXIN M INJEKTIONSLÖSUNG EINZUNEHMEN/ANZUWENDEN?

Nehmen/Wenden Sie HanoToxin M Injektionslösung immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein/an. Bitte fr agen Sie bei Ihrem homöopathisch erfahrenen Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Soweit nicht anders verordnet:
1-mal täglich 1 bis 2ml subcutan, intramuskulär oder intravenös langsam injizieren.

Dauer der Anwendung:
HanoToxin M Injektionslösung sollte ohne Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Arzt nicht länger als 3 Wochen a ngewendet werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem homöopathisch erfahrenen Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben , dass die Wirkung von HanoToxin M Injektionslösung zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge HanoToxin M Injektionslösung eingenommen/angewendet haben als Sie sollten,
Kehren Sie zu der verordneten Dosierung zurück.

Wenn Sie die Einnahme/Anwendung von HanoToxin M Injektionslösung vergessen haben
Nehmen/Wenden Sie nicht die doppelte Dosis ein/an, wenn Sie die vorherige Einnahme/Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme/Anwendung von HanoToxin M Injektionslösung abbrechen
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren homöopathisch erfahrenen Arzt oder Apoth eker oder rufen Sie uns an.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann HanoToxin M Injektionslösung Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.



Mögliche Nebenwirkungen:
In Einzelfällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut (Echin acea) wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Er stverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren homöopathisch erfahrenen Arzt oder He ilpraktiker befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische F achpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirk ungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger A llee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass m ehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE IST HANOTOXIN M INJEKTIONSLÖSUNG AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Das Arzneimittel ist nach Ablauf des auf Behältnis undäußerer Umhüllung angegebenen Verfalldatums nichtmehr anzuwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf denletzten Tag des Monats.

Aufbewahrungsbedingungen:
Das Behältnis fest verschlossen halten.
Nicht über 25°C lagern!

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel kann im Abwasser entsorgt werden. Die Verpackungsmaterialien können dem Verwertungskreislauf zugeführt werden (Recycling). Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was HanoToxin M Injektionslösung enthält:
Die Wirkstoffe sind:
Echinacea Ø (Urtinktur) Sonnenhut
Cinchona pubescens Ø Chinarinde
Gelsemium sempervirens Dil. D1 wilder Jasmin
Aconitum napellus Dil. D1 Eisenhut
Apis mellifica Dil. D4 Honigbiene
Lachesis mutus Dil. D8 Buschmeister
Die sonstigen Bestandteile sind:
NaOH, Isotonische Kochsalzlösung.

Wie HanoToxin M Injektionslösung aussieht und Inhalt der Packung:
Die Injektionslösung ist klar und kann rotbraun gefärbt sein.
Vor Gebrauch schütteln.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
HANOSAN GMBH, Hanosanstraße 1, D-30826 Garbsen,
Telefon 05131-45930, Fax 05131-459345,
Email: info@hanosan.de

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im November 2014.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 10/2015
Hersteller:

HANOSAN GmbH Hanosanstr. D. 30826, Garbsen

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen und Erfahrungen zu "Hanotoxin M Injektionslösung 50 X 2 ml Ampullen". Das meinen unsere Kunden zu diesem Produkt:
Bewertung schreiben
Kommentare werden nach Überprüfung freigeschaltet
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:1 bis 10 Behandelt e von 1 000
Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000
Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000
Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.