No Identifier

FAQ

Fragen zum Thema Arzneimittelsicherheit

Warum gelten für einige Artikel Höchstbestellmengen?

Damit wir unserer pharmazeutischen Sorgfaltspflicht nachkommen können, arbeiten auch wir mit Abgabebeschränkungen. Das bedeutet, dass einige Artikel wie beispielsweise Schmerzmittel – je nach Bestellmenge, Bestellhäufigkeit und Kombination mit ähnlichen Produkten – nur eingeschränkt bestellbar sind und wir uns zu Ihrer Sicherheit Bestellkürzungen vorbehalten. Sollten Sie einen erhöhten Bestellbedarf haben,

 - weil Ihr Arzt es Ihnen empfohlen hat, so kontaktieren Sie bitte unser pharmazeutisches Team unter der Rufnummer 0800 - 4 55 65 52 (kostenlos aus dem dt. Festnetz) von Mo. bis Fr. zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr.

- weil Sie für andere Personen mitbestellen, so haben Sie die Gelegenheit sich im Warenkorb als Sammelbesteller zu registrieren. Diese Option bekommen Sie dann geboten, wenn Sie von einem Artikel mit Abgabebeschränkung eine erhöhte Menge in den Warenkorb legen. Ein Warnhinweis informiert Sie entsprechend und erläutert die nächsten Schritte.

Bitte beachten Sie, dass Sie letztlich auch in Ihrer Eigenschaft als Sammelbesteller gewissen Einschränkungen unterliegen und kritische Artikel nicht unbegrenzt bestellen können. Vergessen Sie deshalb bei der Bestellung bitte nicht, eine Telefonnummer und E-Mail-Adresse anzugeben, über die Sie gut zu erreichen sind, damit wir Sie kontaktieren können, um die Hintergründe Ihres erhöhten Bedarfs im persönlichen Gespräch zu klären. Auf diese Weise können für Sie überraschende Bestellkürzungsmaßnahmen verhindert werden.

Was ist ein Wechselwirkungscheck?

Bei einem Wechselwirkungscheck wird die Verträglichkeit mehrerer Medikamente geprüft, um etwaigen unerwünschten Wechselwirkungen bei der Einnahme vorzubeugen. Werden bei diesem Check Wechselwirkungen festgestellt, erhalten Sie eine entsprechende Information.

Um zu überprüfen, ob Ihre gewünschten Arzneimittel miteinander harmonieren, können Sie bereits vor Ihrer Bestellung in unserem Shop einen Wechselwirkungscheck vornehmen: Klicken Sie hier und erfahren Sie, ob Sie Ihre frei verkäuflichen Arzneimittel bedenkenlos miteinander einnehmen können. Sie erhalten zudem weitere Informationen zum Wechselwirkungscheck sowie zu unserem diesbezüglichen Service.

Sie wünschen eine persönliche Beratung zum Thema Wechselwirkungen? Unter der kostenlosen Rufnummer 0800 – 4556552 erreichen Sie von Mo. bis Fr. (08:00 Uhr bis 16:00 Uhr) unser pharmazeutisches Beratungsteam, das Ihnen gerne weiterhilft.

Wichtig: Ein Online-Wechselwirkungscheck ersetzt weder eine persönliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker noch das Lesen des Beipackzettels. Halten Sie sich immer genau an die Einnahmeempfehlungen!

Warum können Bestellmengen gekürzt werden?

Da uns Ihre Gesundheit sehr am Herzen liegt, behalten wir uns im Sinne unserer pharmazeutischen Sorgfaltspflicht in Einzelfällen vor, nach abgeschlossener Bestellung die gewählte Bestellmenge zu kürzen. Dies betrifft jedoch ausschließlich Medikamente, die einer Höchstmengenbegrenzung unterliegen und daher nur in einer gewissen Menge bestellbar sind. 

Damit Sie nicht unerwartet weniger Arzneimittel als bestellt geliefert bekommen, versuchen wir selbstverständlich, Sie vorab telefonisch zu kontaktieren, um Sie über die Kürzung zu informieren und Ihren Mehrbedarf im persönlichen Gespräch zu klären.

Tipp: Sollten Sie für mehrere Personen bestellen wollen, können Sie sich im Warenkorbbereich als Sammelbesteller registrieren. Diese Option erhalten Sie automatisch, wenn Sie mehr als die erlaubte Höchstmenge eines Medikaments inn den Warenkorb legen.

Was mache ich, wenn sich nach der Einnahme oder Anwendung eines Produkts Nebenwirkungen einstellen?

Sollten Sie nach der Einnahme bzw. Anwendung eines Produktes Nebenwirkungen beobachten, nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihrem Arzt oder Apotheker auf, auch wenn diese Nebenwirkungen nicht im Beipackzettel aufgeführt sind. Gerne können Sie die beobachteten Nebenwirkungen auch an unser pharmazeutisches Beratungsteam melden (kostenlose Rufnummer 0800 – 4556552, Mo. bis Fr. von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr, oder per E-Mail an info@volksversand.de oder sich direkt an das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de) wenden. Auf diese Weise können Sie einen wertvollen Beitrag dazu leisten, die zur Verfügung stehenden Informationen über die Arzneimittelsicherheit zu erweitern.

Was mache ich, wenn ich mir in Bezug auf ein Arzneimittel unsicher bin?

Damit Sie das optimale Arzneimittel für Ihren Bedarf finden, ist unser pharmazeutisches Beratungsteam gerne für Sie da. Wir unterstützen Sie bei allen Unsicherheiten und beraten Sie gerne persönlich zu sämtlichen Fragen rund um ein bestimmtes Medikament – ganz gleich, ob sich Ihre Fragen auf die Haltbarkeit, die Verträglichkeit oder die Anwendung von Arzneimitteln beziehen oder Sie eine Produktempfehlung für aktuell bestehende Beschwerden wünschen. Zögern Sie nicht, mit allen Fragen an uns heranzutreten! Rufen Sie uns unter der kostenlosen Rufnummer 0800 – 4556552 an (Mo. bis Fr., 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@volksversand.de.

5
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular