Identifier Themenwelt

Neurodermitis: Der Ratgeber für Betroffene und Angehörige

Alles über Neurodermitis erfahren Sie in Ihrer Online-Apotheke

Neurodermitis, auch atopische Dermatitis oder atopisches Ekzem genannt, ist eine nicht ansteckende Hautkrankheit, die den Betroffenen meist schwer zu schaffen macht. Besonders Kinder haben häufig unter der mit quälendem Juckreiz und Rötungen verbundenen Erkrankung zu leiden. Für viele Patienten bedeutet Neurodermitis sogar eine nicht unerhebliche psychische Belastung – da die Symptome der Krankheit im Gesicht deutlich zu sehen sind und den sozialen Umgang mitunter erschweren. Die gute Nachricht ist: In der Pubertät verschwindet die Hauterkrankung in vielen Fällen von selbst. Aber auch für Eltern und Erwachsene ist Neurodermitis eine große Herausforderung und mit einer langwierigen Behandlung verbunden.

Tipps zur Behandlung von Neurodermitis gibt es viele, doch sollten diese individuell auf den Betroffenen abgestimmt sein. Besonders wichtig ist eine sorgfältige Hautpflege, wozu beispielsweise auch Salben gehören, die den Juckreiz lindern. Grundsätzlich gilt bei Neurodermitis aber, dass die Pflege nicht übertrieben penibel ausfallen sollte, da ein Zuviel die Hautbarriere schwächen und der Neurodermitis damit einen ungewollten Vorschub leisten kann.

In unseren Ratgebern erfahren Sie alles, was Sie als Betroffener oder Angehöriger zum Thema Neurodermitis wissen sollten, und können speziell geeignete Produkte für Ihren Hauttyp direkt im Anschluss in unserer Apotheke online bestellen.

Alles über Neurodermitis erfahren Sie in Ihrer Online-Apotheke Neurodermitis, auch atopische Dermatitis oder atopisches Ekzem genannt, ist eine nicht ansteckende Hautkrankheit, die den... mehr erfahren »
Fenster schließen
Neurodermitis: Der Ratgeber für Betroffene und Angehörige

Alles über Neurodermitis erfahren Sie in Ihrer Online-Apotheke

Neurodermitis, auch atopische Dermatitis oder atopisches Ekzem genannt, ist eine nicht ansteckende Hautkrankheit, die den Betroffenen meist schwer zu schaffen macht. Besonders Kinder haben häufig unter der mit quälendem Juckreiz und Rötungen verbundenen Erkrankung zu leiden. Für viele Patienten bedeutet Neurodermitis sogar eine nicht unerhebliche psychische Belastung – da die Symptome der Krankheit im Gesicht deutlich zu sehen sind und den sozialen Umgang mitunter erschweren. Die gute Nachricht ist: In der Pubertät verschwindet die Hauterkrankung in vielen Fällen von selbst. Aber auch für Eltern und Erwachsene ist Neurodermitis eine große Herausforderung und mit einer langwierigen Behandlung verbunden.

Tipps zur Behandlung von Neurodermitis gibt es viele, doch sollten diese individuell auf den Betroffenen abgestimmt sein. Besonders wichtig ist eine sorgfältige Hautpflege, wozu beispielsweise auch Salben gehören, die den Juckreiz lindern. Grundsätzlich gilt bei Neurodermitis aber, dass die Pflege nicht übertrieben penibel ausfallen sollte, da ein Zuviel die Hautbarriere schwächen und der Neurodermitis damit einen ungewollten Vorschub leisten kann.

In unseren Ratgebern erfahren Sie alles, was Sie als Betroffener oder Angehöriger zum Thema Neurodermitis wissen sollten, und können speziell geeignete Produkte für Ihren Hauttyp direkt im Anschluss in unserer Apotheke online bestellen.

Sonnencreme bei Neurodermitis: Wichtige Tipps und Informationen

Viele Menschen mit Neurodermitis stellen sich die Frage nach dem optimalen Sonnenschutz und einem richtigen Umgang mit der Sonne. Denn: Einerseits kann jedes ungewohnte Pflegeprodukt Stress für die ohnehin schon belastete und empfindliche Haut bedeuten, da sie bei Neurodermitis auf viele Inhaltsstoffe der im Handel erhältlichen Sonnenschutzmittel ...

Neurodermitis am Arm erkennen und behandeln

Neurodermitis (oder auch atopisches Ekzem, atopische Dermatitis) ist eine weit verbreitete Hauterkrankung unter Erwachsenen und Kindern, die sich vor allem durch chronische Entzündungen und starken Juckreiz bemerkbar macht. Häufig treten die Symptome neben dem Gesicht und den Händen auch an Arm und Oberarm auf. Das fühlt sich für die betroffenen Patienten ...

Neurodermitis am Fuß: Ursachen, Behandlung und Tipps

Die Diagnose Neurodermitis am Fuß ist heute für viele Patienten Realität und besonders unangenehm, weil bei einem Juckreiz die Behandlung an dieser Stelle nicht ganz einfach ist – schließlich brauchen wir unsere Füße zum Stehen und Gehen und umhüllen sie darüber hinaus meist mit Socken und Schuhen. Die Bildung von Bläschen oder eines Ekzems ist auf verschiedene Ursachen zurückzuführen, die wir Ihnen ...
Neurodermitis auf der Kopfhaut ist eine besonders unangenehme Ausprägung des atopischen Ekzems. Die Pflege der Haare stellt für die entzündete und trockene Kopfhaut eine zusätzliche Belastung dar, noch dazu sind die zu behandelnden Stellen am Kopf oftmals nur schwer zu erreichen. Um Betroffenen einen unbeschwerten Umgang mit ihrer Neurodermitis zu ermöglichen und ...

Neurodermitis im Gesicht: Ausführlicher Ratgeber

Das Gesicht ist der Spiegel der menschlichen Persönlichkeit und nahezu unverzichtbar für die zwischenmenschliche Kommunikation. Ganz gleich, ob bei Kindern oder Erwachsenen: Krankheiten, die das Gesicht betreffen, sind für die Betroffenen besonders unangenehm – vor allem dann, wenn sich die Symptome deutlich zeigen und ...

Neurodermitis Behandlung: Die besten Tipps zur Therapie

Atopische Dermatitis tritt sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auf und gehört zu den häufigsten allergischen Erkrankungen. Mit der richtigen Diagnose von Neurodermitis bzw. atopischer Dermatitis oder einem atopischen Ekzem ist es allerdings nicht getan: Eine wirksame Therapie sollte frühestmöglich eingeleitet werden, um den betroffenen Patienten Erleichterung ...

Neurodermitis an Hand und Fingern: Wichtige Informationen und Tipps

Die Hände des Menschen sind ein Wunderwerk – und für den Alltag unverzichtbar. Wenn auch nur eine Hand in ihrem Gebrauch eingeschränkt wird, kann dies schon eine starke Belastung und große Einschränkung bedeuten. Gepflegte Hände gelten zusätzlich als Visitenkarte, weshalb ein sichtbarer Ausschlag oder ein Handekzem ...
Neurodermitis gehört zu den häufigsten chronischen Hautkrankheiten bei Kleinkindern und Babys. Insbesondere unter dem quälenden Juckreiz haben Kinder dabei sehr zu leiden. Je früher die Eltern die entsprechenden Symptome erkennen, desto schneller kann eine wirksame Behandlung dieser unangenehmen Erkrankung ...

Neurodermitis bei Erwachsenen: Tipps und wichtige Informationen

Neurodermitis wird oft als bloße Kinder- und Jugendkrankheit eingestuft, die weitverbreitete Hauterkrankung kann aber durchaus auch noch im Erwachsenenalter auftreten. Häufig fallen die Symptome wie Juckreiz und Entzündung dann sogar schwerer aus, als es bei Kindern der Fall ist. Deshalb ist es wichtig, dass auch Erwachsene ...