Identifier Produkt
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Calcium Sandoz forte 20 Brausetabletten

  • Hochdosiert
  • Schnell auflösbar in Wasser
  • Angenehmer Geschmack
Calcium Sandoz forte 20 Brausetabletten
Calcium Sandoz forte 20 Brausetabletten
Calcium Sandoz forte 20 Brausetabletten
Calcium Sandoz forte 20 Brausetabletten
Artikelnummer:
2013167
PZN:
00169644
Inhalt:
20 Brausetabletten
Marke:
Inhalt 20 Brausetabletten
8,84 €* 7,09 € 19
P 70 Bonuspunkte sichern
Jetzt Bonuspunkte sammeln

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

60
Ibuprofen Medibond 400mg Schmerztabletten 50 Stück
(83)
Ibuprofen Medibond 400mg Schmerztabletten 50 Stück
Bei Schmerzen und Fieber
11,27 €* 4,49 €
Inhalt 50 Filmtabletten
21
GRATIS
Versand
Vigantol 1.000 I.E. Vitamin D3 200 Tabletten
(53)
Vigantol 1.000 I.E. Vitamin D3 200 Tabletten
Bei Vitamin-D-Mangel
16,48 €* 12,99 €
Inhalt 200 Tabletten
34
GRATIS
Versand
Bepanthen Wund- und Heilsalbe 100 g
(33)
Bepanthen Wund- und Heilsalbe 100 g
Bei wunder, gereizter Haut
17,56 €* 11,49 €
Inhalt 100 g Salbe
0.1 kg (114,90 € / 1 kg)
35
Paracetamol-ratiopharm 500 mg 20 Tabletten
(12)
Paracetamol-ratiopharm 500 mg 20 Tabletten
Bei Schmerzen und Fieber
3,49 €* 2,25 €
Inhalt 20 Tabletten
45
Nasenduo Nasenspray 2 x 10 ml
(87)
Nasenduo Nasenspray 2 x 10 ml
Bei Schnupfen
14,50 €* 7,95 €
Inhalt 2 X 10 ml Nasenspray
0.02 l (397,50 € / 1 l)
22
GRATIS
Versand
Iberogast Flüssigkeit 50 ml
(53)
Iberogast Flüssigkeit 50 ml
Bei Magen-Darm-Beschwerden
23,30 €* 17,99 €
Inhalt 50 ml Flüssigkeit
0.05 l (359,80 € / 1 l)
28
Vomex A Dragees 50 mg 20 überzogene Tabletten
(26)
Vomex A Dragees 50 mg 20 überzogene Tabletten
Bei Übelkeit
8,43 €* 5,99 €
Inhalt 20 Überzogene Tabletten
31
GRATIS
Versand
Magnesium Sandoz 243 mg 40 Brausetabletten
(6)
Magnesium Sandoz 243 mg 40 Brausetabletten
Bei Magnesiummangel
UVP 19,56 € 13,49 €
Inhalt 40 Brausetabletten
22
Bepanthen Wund- und Heilsalbe 20 g
(33)
Bepanthen Wund- und Heilsalbe 20 g
Bei wunder, gereizter Haut
6,47 €* 4,99 €
Inhalt 20 g Salbe
0.02 kg (249,50 € / 1 kg)
34
Bepanthen Augen- und Nasensalbe 10 g
(18)
Bepanthen Augen- und Nasensalbe 10 g
Zur Wundheilung
7,58 €* 4,95 €
Inhalt 10 g Salbe
0.01 kg (495,00 € / 1 kg)
50
Omep Hexal 20 mg 14 magensaftresistente Kapseln
(110)
Omep Hexal 20 mg 14 magensaftresistente Kapseln
Bei Sodbrennen
14,10 €* 6,99 €
Inhalt 14 magensaftresistente Kapseln
50
NasenSpray-ratiopharm Erwachsene 2 x 15 ml
(799)
NasenSpray-ratiopharm Erwachsene 2 x 15 ml
Bei Schnupfen
13,50 €* 6,75 €
Inhalt 2 X 15 ml Nasenspray
0.03 l (225,00 € / 1 l)
24
GRATIS
Versand
Rennie Pfefferminz 96 Kautabletten
(19)
Rennie Pfefferminz 96 Kautabletten
Bei Sodbrennen
22,43 €* 16,99 €
Inhalt 96 Kautabletten
50
GRATIS
Versand
Ibu Lysin ratiopharm 400 mg 50 Filmtabletten
Ibu Lysin ratiopharm 400 mg 50 Filmtabletten
Bei Schmerzen und Fieber
20,88 €* 10,39 €
Inhalt 50 Filmtabletten
32
GRATIS
Versand
Nasic Nasenspray 2 x 15 ml
(215)
Nasic Nasenspray 2 x 15 ml
Bei Schnupfen
17,70 €* 11,99 €
Inhalt 2 X 15 ml Nasenspray
0.03 l (399,67 € / 1 l)
37
Magnesium Sandoz 243 mg 20 Brausetabletten
(6)
Magnesium Sandoz 243 mg 20 Brausetabletten
Bei Magnesiummangel
UVP 11,10 € 6,99 €
Inhalt 20 Brausetabletten
Calcium - der essentielle Baustein für starke und gesunde Knochen Calcium ist der... mehr

Produktinformationen "Calcium Sandoz forte 20 Brausetabletten"

Calcium - der essentielle Baustein für starke und gesunde Knochen

Calcium ist der Hauptbestandteil unserer Knochen und Zähne. Außerdem ist der Mineralstoff wichtig für die Muskelfunktion und die Blutgerinnung. Eine gute Versorgung ist schon in jungen Jahren von großer Bedeutung. Denn im Alter von etwa 35 Jahren wird die sogenannte -Peak Bone Mass-, also der Höhepunkt der Knochenmasse, erreicht. Danach verliert der Mensch im Durchschnitt jedes Jahr etwa 1-% der Knochenmasse. Kurz gesagt: Je mehr Knochenmasse bis dahin aufgebaut wurde, desto größer ist das -Polster-, von dem man im Alter zehren kann.

Calcium wird über die Nahrung aufgenommen. Milch und Milchprodukte sind dabei die wichtigsten Calcium-Lieferanten. Leider schafft es jedoch mehr als die Hälfte aller Menschen in Deutschland nicht, die empfohlene Tagesmenge von 1.000 mg Calcium allein über die Nahrung zu sich zu nehmen.1,2 Besonders betroffen sind dabei junge Frauen: ca. 3 von 4 Frauen im Alter von 14 bis 18 Jahren nehmen nicht genug Calcium zu sich.

Starker Einfluss durch Ernährung
Woher kommt diese Unterversorgung mit Calcium? Das kann verschiedene Ursachen haben: Viele überschätzen schlichtweg ihre tägliche Calcium-Aufnahme bzw. achten bei der Ernährung nicht speziell auf den Calciumgehalt der Nahrungsmittel.
Auch die Tatsache, dass phosphatreiche Lebensmittel wie z.-B. Wurst oder Cola die Calcium-Aufnahme verringern, ist häufig nicht bekannt. Hinzu kommt, dass viele Menschen heute nicht nur auf Fleisch, sondern im Rahmen einer veganen Ernährung oder Unverträglichkeit auch auf Milch und Milchprodukte verzichten. Auch bestimmte Erkrankungen oder Medikamente können die Calcium-Aufnahme beeinflussen.

Optimale Ergänzung durch Calcium-Sandoz® Forte
Calcium-Sandoz® Forte ergänzt die individuelle Calcium-Aufnahme durch die Ernährung und kann den Körper mit ausreichend Calcium versorgen. Dabei enthält Calcium-Sandoz® Forte eine organische Calciumverbindung. Diese Verbindung ist leicht löslich, d.-h. das Calcium kann daraus schnell freigesetzt und so gut vom Körper aufgenommen werden. Somit ist Calcium-Sandoz® Forte besonders gut für Menschen geeignet, die Schwierigkeiten bei der Aufnahme von Calcium haben.
Diese Personengruppen sollten besonders auf ausreichend Calcium achten:
  • Menschen mit besonderen Ernährungsgewohnheiten, wie einer veganen Ernährung oder einer Lactose-Intoleranz
  • Menschen die Schwierigkeiten bei der Calcium-Aufnahme haben, wie z.-B. durch die langfristige Einnahme von Mitteln gegen Sodbrennen (sog. Protonenpumpeninhibitoren)
1 Max Rubner-Institut (2008): Nationale Verzehrsstudie Ergebnisbericht Teil II
2 Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/ (abgerufen am 02.05.2022)
3 Calcium-Sandoz Forte 500 mg ist ein Mineralstoffpräparat zur Vorbeugung und Behandlung eines Calciummangels und zur Unterstützung einer speziellen Therapie zur Vorbeugung und Behandlung einer Osteoporose (Knochenschwund)

So hilft Calcium-Sandoz® Forte
Calcium-Sandoz® Forte ist mit seiner organischen Calciumverbindung Calcium-D-gluconat-Calciumlactat gut geeignet, um einem Calciummangel vorzubeugen oder einen solchen zu behandeln. Dieses Calciumsalz ist in Wasser leicht löslich und setzt Calcium frei, das der Körper besonders gut und leicht aufnehmen kann. Dadurch ist es sehr gut für Menschen geeignet, die Schwierigkeiten bei der Aufnahme von Calcium haben.

SCHWANGERSCHAFT UND WACHSTUM
Während der Schwangerschaft und in Wachstumsphasen ist eine ausreichende Calciumzufuhr besonders wichtig. Sofern bei Schwangeren und Stillenden ein Calcium-Mangel festgestellt worden ist, kann dieser durch die ergänzende Einnahme von Calcium behoben werden. Calcium-Präparate können in dieser besonderen Zeit einer mangelnden Versorgung, die nicht mit der Ernährung behoben werden kann, abhelfen.

UNZUREICHENDE CALCIUMVERSORGUNG
Der Tagesbedarf von 1000 mg Calcium könnte grundsätzlich mit einer calciumreichen Ernährung gedeckt werden. Trotzdem nehmen 46-% aller Männer und 55-% der Frauen zu wenig Calcium zu sich.

ANDERE KRANKHEITEN
Andere Krankheiten wie Schilddrüsenüberfunktion, chronische Magen-Darm-Leiden oder Diabetes können den Knochenabbau beschleunigen. Daher kann vor allem in solchen Fällen Calcium-Sandoz® Forte zur Vorbeugung eines Calcium-Mangels besonders hilfreich sein.

Anwendungsgebiete

Zur Vorbeugung und Behandlung eines Calciummangels

Aktive Wirkstoffe

1 Brausetablette enthält 500 mg Calcium (als Calcium-D-gluconat - Calciumlactat (2:3) 2 H2O und Calciumcarbonat).

Hilfsstoffe

1 Brausetablette enthält 500 mg Calcium (als Calcium-D-gluconat - Calciumlactat (2:3) 2 H2O und Calciumcarbonat).

Anwendung & Dosierung

Erwachsene
Die empfohlene Dosis beträgt 500-1.000 mg Calcium täglich, entsprechend 1- bis 2-mal täglich 1 Brausetablette Calcium-Sandoz Forte 500 mg.

Kinder und Jugendliche
Behandlung eines Calciummangels
  • Kinder von 6 bis 11 Jahren: 500 mg/Tag (entsprechend täglich 1 Brausetablette)
  • Jugendliche von 12 bis 17 Jahren: 1.000 mg/Tag (entsprechend 2-mal täglich 1 Brausetablette)

Diese Dosierungsangaben sind Richtwerte und individuell vom behandelnden Arzt festzulegen.

Schwangerschaft & Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird die Einnahme von Calcium zusätzlich zur Ernährung nur empfohlen, wenn sie klinisch erforderlich ist.

Gegenanzeigen

Calcium-Sandoz Forte 500 mg darf nicht eingenommen werden
  • wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff, Schwefeldioxid oder einen der genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind
  • wenn bei Ihnen der Calciumspiegel im Blut erhöht ist (Hyperkalzämie)
  • wenn bei Ihnen die Calciumausscheidung im Urin erhöht ist (Hyperkalzurie)
  • bei längerer Ruhigstellung von Gliedmaßen (Immobilisation)
  • wenn bei Ihnen bestimmte Nierenstörungen vorliegen, einschließlich: Nierensteine (Nephrolithiasis), Calciumablagerungen im Nierengewebe (Nephrokalzinose)

Wechselwirkungen

Einnahme von Calcium-Sandoz Forte 500 mg zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Vitamin D steigert die Wirkung von Calcium-Sandoz Forte 500 mg (Resorptionssteigerung).

Bestimmte harntreibende Mittel (Diuretika vom Thiazid-Typ) vermindern die Calciumausscheidung. Bei gleichzeitiger Einnahme von Calcium-Sandoz Forte 500 mg und solchen Arzneimitteln sollte deshalb der Serum-Calciumspiegel regelmäßig überwacht werden.

Wenn durch die Einnahme von Calcium-Sandoz Forte 500 mg der Calciumblutspiegel steigt, wird die Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Arzneimitteln, die die Herzkraft steigern (herzwirksame Glykoside), erhöht und das Risiko von Herzrhythmusstörungen gesteigert. Patienten unter gleichzeitiger Behandlung mit herzwirksamen Glykosiden und Calcium sollten mittels EKG und Kontrolle der Serum-Calciumspiegel überwacht werden.

Bei gleichzeitiger Einnahme von Herzglykosiden befolgen Sie bitte sorgfältig die Anweisungen Ihres Arztes.

Die Resorption und damit auch die Wirksamkeit von verschiedenen Antibiotika, wie z. B. Tetracyclinen, Chinolonen, einigen Cefalosporinen sowie vielen anderen Arzneimitteln (z. B. dem Pilzmittel Ketoconazol, Eisen-, Natriumfluorid-, Estramustin-, Bisphosphonat- und L-Thyroxin-haltigen Präparaten), werden durch die gleichzeitige Einnahme von Calcium-Sandoz Forte 500 mg vermindert.

Zwischen der Einnahme von Calcium-Sandoz Forte 500 mg und der Einnahme anderer Präparate sollte daher in der Regel ein Abstand von mindestens 2 Stunden eingehalten werden.

Tetracyclin-Präperate sollten mindestens 2 Stunden vor oder 4-6 Stunden nach Einnahme von Calcium-Sandoz Forte 500 mg eingenommen werden. Bisphosphonate und Natriumfluorid sollten mindestens 3 Stunden vor der Einnahme von Calcium-Sandoz Forte 500 mg eingenommen werden.

Die Bioverfügbarkeit von Calcium kann durch Antacida vermindert, die Ausscheidung über die Nieren durch Alkalisierung des Urins verlängert werden.

Wenn Sie Kortikosteroide einnehmen, kann das die Aufnahme von Calcium verringern und es kann notwendig werden, die Dosis von CalciumSandoz Forte 500 mg zu erhöhen.

Calciumsalze vermindern die Aufnahme von Phosphat durch Bildung von schwerlöslichen Salzen.

Die Aufnahme von Aluminium- und Bismutsalzen und damit auch deren Toxizität werden durch die in Calcium-Sandoz Forte 500 mg enthaltene Citronensäure gesteigert.

Die gleichzeitige Gabe von Calciumcarbonat und Natriumhydrogencarbonat (enthalten in bestimmten Mitteln gegen Sodbrennen) zusammen mit der Zufuhr von großen Mengen Milch und Milchprodukten muss vermieden werden, da dies zu einer schweren Erkrankung (Milch-Alkali-Syndrom) führen kann (siehe auch unter -Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen-).

Warnhinweise & Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Calcium-Sandoz Forte 500 mg einnehmen
  • falls Sie an einer Nierenerkrankung leiden. Sie sollten dieses Präparat nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie aluminiumhaltige Zubereitungen einnehmen.
  • bei erniedrigter Phosphatkonzentration im Blut (Hypophosphatämie).

Nehmen Sie ohne ärztlichen Rat keine Vitamin-DPräparate zusammen mit Calcium-Sandoz Forte 500 mg ein.

Fragen Sie Ihren Arzt auch um Rat, wenn in Ihrer Familie calciumhaltige Nierensteine vorgekommen sind oder wenn in Ihrer eigenen Krankheitsgeschichte Nierensteine aufgetreten sind. Durch die Einnahme von Calcium-Sandoz Forte 500 mg erhöht sich die Ausscheidung von Calcium im Urin. In den ersten Monaten nach Einnahmebeginn wird dadurch auch die Neigung zur Ausfällung von Calciumsalzen und unter Umständen zur Bildung von Steinen in Niere und Harnblase gesteigert. Dies kann durch eine reichliche Zufuhr von Flüssigkeit vermieden werden.

Bei Niereninsuffizienz und Hypophosphatämie sollte Calcium-Sandoz Forte 500 mg nur unter laufender Überwachung der Calcium- und Phosphatkonzentrationen in Blut und Urin angewandt werden.
Während einer Therapie mit Calcium-Sandoz Forte 500 mg, insbesondere wenn zusätzlich mit Vitamin D, bestimmten harntreibenden Mitteln (Diuretika vom Thiazid-Typ) und/oder calciumhaltigen Arzneimitteln therapiert wird oder zusätzlich Nahrungs(ergänzungs)mittel (wie etwa Milch) eingenommen werden, besteht die Gefahr einer Hyperkalzämie, der eine Störung der Nierenfunktion folgen kann. Dieses Risiko besteht auch, wenn Sie schwanger sind und Calcium einnehmen oder falls Sie eine eingeschränkte Nierenfunktion haben. Bei solchen Patienten sollten der Serum-Calciumspiegel und die Nierenfunktion überwacht werden.

Calcium- und Alkaliaufnahme aus anderen Quellen (Nahrungsmittel, angereicherte Lebensmittel oder andere Arzneimittel) sollten beachtet werden, wenn Calcium-Sandoz Forte 500 mg eingenommen wird. Wenn hohe Dosen an Calcium zusammen mit alkalischen Agentien (wie Carbonaten) genommen werden, kann dies zu einem Milch-Alkali-Syndrom (Burnett-Syndrom) mit erhöhter Calciumkonzentration im Blut (Hyperkalzämie), Untersäuerung des Blutes (metabolischer Alkalose), Nierenversagen und Weichteilverkalkung führen. Bei Gabe hoher Dosen sollte der Calciumspiegel in Serum und Urin kontrolliert werden.

Patientenhinweise

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Die Einnahme von Calcium-Sandoz Forte 500 mg wirkt sich nicht auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen aus.

Calcium-Sandoz Forte 500 mg enthält Natrium, Sorbitol und Glucose
1 Brausetablette Calcium-Sandoz Forte 500 mg enthält 12,5 mmol (288,3 mg) Natrium. Wenn Sie eine kochsalzarme Diät einhalten müssen, sollten Sie dies berücksichtigen.

Mögliche Nebenwirkungen

Sehr selten sind schwere allergische Reaktionen wie Gesichts-, Lippen-, Zungen- und/oder Rachenschwellungen aufgetreten. Wenn Sie eines der folgenden Symptome bei sich feststellen, sollten Sie umgehend Ihren Arzt aufsuchen: Schwellungen im Gesicht, der Zunge, der Lippen oder Schwellungen im Rachen, die zu Schluck- und Atembeschwerden führen können.

Weitere Nebenwirkungen:
Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)
  • übermäßig hoher Calciumspiegel im Blut (Hyperkalzämie)
  • übermäßig hohe Calciumausscheidung im Urin (Hyperkalzurie)

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen)
  • Überempfindlichkeit, wie z. B. Nesselsucht, Hautausschlag, Juckreiz
  • Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen, Verstopfung, Blähungen, Erbrechen

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)
  • Milch-Alkali-Syndrom

In den ersten Monaten der Gabe von Calcium kommt es zu einer vermehrten Calciumausscheidung im Urin, die eine Steinbildung begünstigen kann.

Bei Niereninsuffizienz und langfristiger Einnahme kann es zu einer Erhöhung der Calciumkonzentration im Blut (Hyperkalzämie), zu einer vermehrten Calciumausscheidung im Urin (Hyperkalzurie) und zur Untersäuerung des Blutes (metabolische Alkalose) kommen.

Andere mögliche Nebenwirkungen
Schwefeldioxid kann selten schwere Überempfindlichkeitsreaktionen und eine Verkrampfung der Atemwege (Bronchospasmen) hervorrufen.

Aufbewahrung & Haltbarkeit

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und Röhrchenboden nach -verwendbar bis- oder -verw. bis- angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. In der Originalverpackung aufbewahren. Das Röhrchen fest verschlossen halten, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen. Nicht über 25 °C lagern. Haltbarkeit nach Anbruch: 2 Jahre.

Pflichttext

Calcium-Sandoz® Forte 500 mg, Brausetabletten, Wirkstoff: Calcium (als Calcium-D-gluconat - Calciumlactat (2:3) 2 H2O und Calciumcarbonat). Anwendungsgebiete: Vorbeugung eines Calciummangels bei Erwachsenen, wenn eine ausreichende Calciumversorgung mit der Nahrung nicht erreicht wird; Behandlung eines Calciummangels bei Kindern ab 6 Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen; zur Vorbeugung und unterstützenden Behandlung einer Osteoporose (Knochenschwund), wenn eine ausreichende Calciumzufuhr mit der Nahrung nicht erreicht wird; zusätzlich zu Vitamin D zur Behandlung der Rachitis (Erweichung des im Wachstum befindlichen Knochens bei Kindern) und Osteomalazie (Erweichung von Knochen bei Erwachsenen). Warnhinweis: Enthält Natrium, Sorbitol, Glucose, Schwefeldioxid. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/51013669 Stand: November 2020
Hersteller:

Hexal AG Industriestr. D. 83607, Holzkirchen

Kundenbewertungen
Volksversand-Kunde 17.05.2018

*****

Adrian Larisch 25.11.2017

Produkt empfehlenswert, beugt Mangelerscheinungen vor

Volksversand-Kunde 07.10.2017

*****

Bewertungen ansehen und selbst bewerten!
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Ihre Meinung zählt: Schreiben Sie jetzt eine Produktrezension und lassen Sie uns und andere Kunden wissen, wie zufrieden Sie mit dem Artikel waren und ob sie ihn weiterempfehlen würden. JETZT BEWERTEN!
Bewertungen und Erfahrungen zu "Calcium Sandoz forte 20 Brausetabletten". Das meinen unsere Kunden zu diesem Produkt:
Volksversand-Kunde 17.05.2018

*****

Adrian Larisch 25.11.2017

Produkt empfehlenswert, beugt Mangelerscheinungen vor

Volksversand-Kunde 07.10.2017

*****

Volksversand-Kunde 14.09.2017

*****

Michelle Schulz 11.11.2016

ok

Geschmacklich vollkommen in Ordnung, die Tabletten sind rießig und brauchen lange zum Auflösen, ansonsten nichts zum Beanstanden.

Bewertung schreiben
Kommentare werden nach Überprüfung freigeschaltet
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen