Identifier Unterkategorie

Das hilft bei Herpes: Creme, Ampullen oder Tabletten

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
31
Zovirax Lippenherpescreme 2g Zovirax Lippenherpescreme 2g
(2)
Bei Lippenherpes
Inhalt 2 g Creme
10,15 €* 6,95 €
inkl. MwSt.
50
2 x Aciclovir-ratiopharm Lippenherpescreme 2 x 2 g 2 x Aciclovir-ratiopharm Lippenherpescreme 2 x 2 g
(44)
Bei Lippenherpes
Inhalt 2 X 2 g Creme
9,94 €* 4,97 €
inkl. MwSt.
42
Aciclovir Heumann 2 g Creme Aciclovir Heumann 2 g Creme
(23)
Bei Lippenherpes
Inhalt 2 g Creme
4,64 €* 2,69 €
inkl. MwSt.
35
Pencivir bei Lippenherpes 2 g Creme Pencivir bei Lippenherpes 2 g Creme
(2)
Bei Lippenherpes
Inhalt 2 g Creme
9,67 €* 6,25 €
inkl. MwSt.
33
Aciclovir-ratiopharm 2 g Creme Aciclovir-ratiopharm 2 g Creme
(44)
Bei Lippenherpes
Inhalt 2 g Creme
4,97 €* 3,29 €
inkl. MwSt.
50
Aciclovir Heumann 2x2 g Creme 2x2g Aciclovir Heumann 2x2 g Creme 2x2g
(23)
Bei Lippenherpes
Inhalt 2 X 2 g Creme
9,28 €* 4,64 €
inkl. MwSt.
27
Acic Creme bei Lippenherpes 2 g Acic Creme bei Lippenherpes 2 g
(1)
Bei Lippenherpes
Inhalt 2 g Creme
4,97 €* 3,59 €
inkl. MwSt.
22
Compeed Herpesbläschen Patch 15 Pflaster Compeed Herpesbläschen Patch 15 Pflaster
(4)
Bei Herpesbläschen
Inhalt 15 Pflaster
UVP 10,95 € 8,49 €
inkl. MwSt.
25
Aciclostad gegen Lippenherpes 2 g Creme Aciclostad gegen Lippenherpes 2 g Creme
(8)
Bei Lippenherpes
Inhalt 2 g Creme
4,57 €* 3,39 €
inkl. MwSt.
27
Virudermin 5 g Gel 1% Zinksulfat Frühbehandlung Herpesbehandlung Virudermin 5 g Gel 1% Zinksulfat Frühbehandlung...
Bei Lippenherpes
Inhalt 5 g Gel
6,90 €* 4,99 €
inkl. MwSt.
25
LomaHerpan 5 g Creme LomaHerpan 5 g Creme
(6)
Bei Lippenherpes
Inhalt 5 g Creme
8,98 €* 6,69 €
inkl. MwSt.
26
Compeed Herpesbläschen Patch 2 x 15 Stück Compeed Herpesbläschen Patch 2 x 15 Stück
(4)
Bei Herpesbläschen
Inhalt 2 X 15 Pflaster
UVP 21,90 € 15,99 €
inkl. MwSt.
27
GRATIS
Versand
L-Lysin 750 mg 90 Tabletten L-Lysin 750 mg 90 Tabletten
Zum Diätmanagement
Inhalt 90 Tabletten
109.35 g (16,54 € / 100 g)
UVP 24,95 € 18,09 €
inkl. MwSt.
Lysi-Herp Trinkampullen 10 Trinkampullen Lysi-Herp Trinkampullen 10 Trinkampullen
Nahrungsergänzungsmittel
Inhalt 10 Trinkampullen
250 ml (6,98 € / 100 ml)
17,45 €
inkl. MwSt.
13
Widmer Lipactin 3 G Gel Widmer Lipactin 3 G Gel
Bei Fieberbläschen
Inhalt 3 g Gel
7,96 €* 6,91 €
inkl. MwSt.
15
Aciclovir Al 2 G Creme Aciclovir Al 2 G Creme
Bei Lippenherpes
Inhalt 2 g Creme
3,74 €* 3,15 €
inkl. MwSt.
24
L-Lysin 750 mg 30 Tabletten L-Lysin 750 mg 30 Tabletten
Zum Diätmanagement
Inhalt 30 Tabletten
36.3 g (20,63 € / 100 g)
UVP 9,95 € 7,49 €
inkl. MwSt.
15
Dynexan Herpescreme 2 G Dynexan Herpescreme 2 G
Bei Lippenherpes
Inhalt 2 g Creme
6,25 €* 5,26 €
inkl. MwSt.
Aminoplus Simplex Pulver 7 Stück Aminoplus Simplex Pulver 7 Stück
Nahrungsergänzungsmittel
Inhalt 7 Pulver
52.5 g (28,15 € / 100 g)
14,78 €
inkl. MwSt.

Herpes – genauer Lippenherpes, der Mund, Nase oder Kinn betreffen kann – tritt oft in Stress- oder Krankheitsphasen auf. Die kleinen, mit Flüssigkeit gefüllten Pusteln, die auch als Fieberbläschen bezeichnet werden, jucken, brennen und spannen oft über mehrere Tage. Betroffene leiden aber nicht nur körperlich unter diesen Symptomen, sondern auch emotional unter der vorübergehenden Veränderung des Gesichts durch die Herpesbläschen.

Cremes, Pflaster und Tabletten gegen Herpes können nicht nur Linderung verschaffen, sondern auch dazu führen, dass die Bläschen schneller abheilen. Eine getönte Herpescreme kann die Bläschen sogar abdecken, ohne die Haut weiter zu belasten. Sie hilft somit dabei, dass sich Betroffene während eines akuten Herpesausbruchs wohler fühlen.

Wie entsteht Herpes?

Lippenherpes wird vom sogenannten Herpes-simplex-Virus ausgelöst. Man nimmt an, dass circa 90 Prozent der Bevölkerung dieses Virus in sich tragen. Die meisten Menschen infizieren sich bereits im Kindesalter durch Körperkontakt, aber nur bei 20 bis 30 Prozent von ihnen kommt es überhaupt zu einem Ausbruch. Wer zu Herpes neigt, hat in der Regel allerdings häufig mit ihm zu kämpfen. Wer regelmäßig Herpes bekommt, sollte deshalb Medikamente gegen die unangenehmen Bläschen in der Hausapotheke haben.

Gründe, warum das Virus ausbricht, gibt es viele. Dazu gehören unter anderem:

  • Fieber
  • Stress
  • zu wenig Schlaf
  • Ekel

Leider ist es nicht immer möglich, den Auslösern aus dem Weg zu gehen. Wenn Herpes ausbricht, können Sie mit einer frühzeitigen Behandlung aber den Verlauf abschwächen, beispielsweise indem Sie ab dem ersten Kribbeln und Jucken, das auf Herpes hinweist, eine geeignete Creme auftragen.

Mittel gegen Herpes

Meistens wird zur Behandlung von akutem Herpes eine Creme auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen. Sie enthält Wirkstoffe wie Aciclovir, Penciclovir oder andere Virustatika, die Herpesviren an der Vermehrung hindern. Außerdem gibt es Herpestabletten und Trinkampullen. Diese enthalten zumeist die Aminosäure L-Lysin, die ebenfalls virenhemmend wirkt. Oft wird unterstützend die Einnahme von Zink empfohlen, das das Immunsystem und damit den Heilungsprozess unterstützt. Seit einiger Zeit gibt es außerdem spezielle Herpespflaster, die gezielt den Heilungsprozess fördern und dafür sorgen sollen, dass sich die durch den Herpesausbruch beeinträchtigten Hautpartien schneller erholen.

Worauf Sie bei der Behandlung von Herpes achten sollten

Bei allen Medikamenten sollten Sie die Anweisungen in der Verpackungsbeilage zu Anwendungsart und -dauer beachten und im Zweifelsfall einen Arzt oder Apotheker zurate ziehen. Am besten tragen Sie die Herpescreme mit einem Wattestäbchen auf, damit gesunde Hautstellen nicht mit der infizierten Stelle in Berührung kommen. Um zu verhindern, dass sich andere Menschen anstecken, sollten Sie in der akuten Phase der Herpesinfektion Handtücher, Besteck, Geschirr und Kosmetika nicht gemeinsam mit anderen benutzen. Auch sollten andere Menschen nicht in Berührung mit den akut betroffenen Körperpartien kommen. Zu Säuglingen, Kleinkindern sowie Schwangeren, die nicht gegen Windpocken geimpft sind beziehungsweise noch nie daran erkrankt waren, vermeiden Sie den Kontakt am besten ganz. Schließlich kann eine Infektion mit dem Virus für diese Personengruppen besonders schwerwiegende Folgen haben.

Herpes – genauer Lippenherpes, der Mund, Nase oder Kinn betreffen kann – tritt oft in Stress- oder Krankheitsphasen auf. Die kleinen, mit Flüssigkeit gefüllten Pusteln, die auch als Fieberbläschen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Das hilft bei Herpes: Creme, Ampullen oder Tabletten

Herpes – genauer Lippenherpes, der Mund, Nase oder Kinn betreffen kann – tritt oft in Stress- oder Krankheitsphasen auf. Die kleinen, mit Flüssigkeit gefüllten Pusteln, die auch als Fieberbläschen bezeichnet werden, jucken, brennen und spannen oft über mehrere Tage. Betroffene leiden aber nicht nur körperlich unter diesen Symptomen, sondern auch emotional unter der vorübergehenden Veränderung des Gesichts durch die Herpesbläschen.

Cremes, Pflaster und Tabletten gegen Herpes können nicht nur Linderung verschaffen, sondern auch dazu führen, dass die Bläschen schneller abheilen. Eine getönte Herpescreme kann die Bläschen sogar abdecken, ohne die Haut weiter zu belasten. Sie hilft somit dabei, dass sich Betroffene während eines akuten Herpesausbruchs wohler fühlen.

Wie entsteht Herpes?

Lippenherpes wird vom sogenannten Herpes-simplex-Virus ausgelöst. Man nimmt an, dass circa 90 Prozent der Bevölkerung dieses Virus in sich tragen. Die meisten Menschen infizieren sich bereits im Kindesalter durch Körperkontakt, aber nur bei 20 bis 30 Prozent von ihnen kommt es überhaupt zu einem Ausbruch. Wer zu Herpes neigt, hat in der Regel allerdings häufig mit ihm zu kämpfen. Wer regelmäßig Herpes bekommt, sollte deshalb Medikamente gegen die unangenehmen Bläschen in der Hausapotheke haben.

Gründe, warum das Virus ausbricht, gibt es viele. Dazu gehören unter anderem:

  • Fieber
  • Stress
  • zu wenig Schlaf
  • Ekel

Leider ist es nicht immer möglich, den Auslösern aus dem Weg zu gehen. Wenn Herpes ausbricht, können Sie mit einer frühzeitigen Behandlung aber den Verlauf abschwächen, beispielsweise indem Sie ab dem ersten Kribbeln und Jucken, das auf Herpes hinweist, eine geeignete Creme auftragen.

Mittel gegen Herpes

Meistens wird zur Behandlung von akutem Herpes eine Creme auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen. Sie enthält Wirkstoffe wie Aciclovir, Penciclovir oder andere Virustatika, die Herpesviren an der Vermehrung hindern. Außerdem gibt es Herpestabletten und Trinkampullen. Diese enthalten zumeist die Aminosäure L-Lysin, die ebenfalls virenhemmend wirkt. Oft wird unterstützend die Einnahme von Zink empfohlen, das das Immunsystem und damit den Heilungsprozess unterstützt. Seit einiger Zeit gibt es außerdem spezielle Herpespflaster, die gezielt den Heilungsprozess fördern und dafür sorgen sollen, dass sich die durch den Herpesausbruch beeinträchtigten Hautpartien schneller erholen.

Worauf Sie bei der Behandlung von Herpes achten sollten

Bei allen Medikamenten sollten Sie die Anweisungen in der Verpackungsbeilage zu Anwendungsart und -dauer beachten und im Zweifelsfall einen Arzt oder Apotheker zurate ziehen. Am besten tragen Sie die Herpescreme mit einem Wattestäbchen auf, damit gesunde Hautstellen nicht mit der infizierten Stelle in Berührung kommen. Um zu verhindern, dass sich andere Menschen anstecken, sollten Sie in der akuten Phase der Herpesinfektion Handtücher, Besteck, Geschirr und Kosmetika nicht gemeinsam mit anderen benutzen. Auch sollten andere Menschen nicht in Berührung mit den akut betroffenen Körperpartien kommen. Zu Säuglingen, Kleinkindern sowie Schwangeren, die nicht gegen Windpocken geimpft sind beziehungsweise noch nie daran erkrankt waren, vermeiden Sie den Kontakt am besten ganz. Schließlich kann eine Infektion mit dem Virus für diese Personengruppen besonders schwerwiegende Folgen haben.