Identifier Produkt
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Angocin Anti Infekt N 100 Filmtabletten

  • Pflanzliche Hilfe bei Infekten der Atem- und Harnwege
  • Ab 6 Jahren geeignet
  • Mit Kapuzinerkresse und Meerrettichwurzel
  • Antibiotikafrei
Angocin Anti Infekt N 100 Filmtabletten
Angocin Anti Infekt N 100 Filmtabletten
   
Produkteigenschaften:
Rein pflanzlich
Gratis Versand ab 18€

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die gewählte Variante sind keine Bundles verfügbar. Für Bundle-Angebote wählen Sie bitte eine andere Variante aus.
Sparen Sie jetzt mit unseren Bundle-Angeboten:
Statt 24,05 €
Preis für alle 17,88 €
Sie sparen: 25
Alle Preise inkl. MwSt.
Versandkosten
Angocin Anti Infekt N bei Entzündungen der Atemwege und Harnwegsinfekten . Pflanzlich.... mehr
Produktinformationen "Angocin Anti Infekt N 100 Filmtabletten"
Angocin Anti Infekt N bei Entzündungen der Atemwege und Harnwegsinfekten. Pflanzlich.

Anwendungsgebiete:
Angocin Anti Infekt N wird angewandt bei Infektionen der Harnwege, Sinusitis, Mandelentzündungen,
Katarrhalischen Infektionen der Atemwege und grippalen Infekten.

Hinweis: Das Arzneimittel kann und sollte während einer Antibiotikabehandlung weiterhin eingenommen werden, da das Arzneimittel aufgrund seiner antimikrobiellen Eigenschaften und seiner positiven Wirkung auf das Immunsystem die Behandlung unterstützt.

Zusammensetzung:
1 Filmtablette enthält:
Wirkstoffe: Kapuzinerkressenkraut 200 mg, Meerrettichwurzel 80 mg, Hifsstoffe: Stearinsäure, Talkum, Hypromellose, Macrogol, Titandioxid, Eisen(II)-oxid, Kartoffelstärke, Cellulose, Siliciumdioxid, Carboxymethylstärke Natrium, Eisen(III)-oxidhydrat schwarz, Eisen(II)-oxid.

Art und Dauer der Anwendung:
Je nach Schweregrad des Infekts 3-5mal täglich 4-5 Filmtabletten. Kinder von 4-8 Jahren 3-5mal täglich 2-3 Filmtabletten. Zur Infektprophylaxe bzw. Rezidivprophylaxe 1-2mal täglich 2 Filmtabletten.

Die Filmtabletten werden unzerkaut mit etwas Flüssigkeit nach den Mahlzeiten eingenommen.
Bei akuten Infekten wird für Erwachsene und Kinder über 8 Jahren eine mehrtägige Stosstherapie mit einem anschliessenden 'Ausschleichen' der Medikation empfohlen: Hierzu werden alle drei Stunden 4-5 Filmtabletten eingenommen. Diese Dosis wird über 3 bis 5 Tage beibehalten. Bessert sich nach dieser hohen Initialdosis das Befinden, kann die Dosis auf 3mal 4 Filmtabletten täglich reduziert werden. Diese Dosis sollte ca. 1 Woche lang beibehalten werden und danach (bei weiterer Stabilisierung des Gesundheitszustandes) auf 3mal 2 Filmtabletten täglich verringert werden (erneut 1 Woche lang). In der Regel ist danach der Organismus ausreichend gegen einen möglichen Rückfall stabilisiert, so dass die akute Therapie beendet werden kann. Bei Infektanfälligkeit wird danach eine prophylaktische Anwendung empfohlen.

Zur Infektprophylaxe bzw. Rezidivprophylaxe:
2mal täglich 2 Filmtabletten.

Zur 'Wintervorbereitung' des Immunsystems bzw. zur Grippe-Prophylaxe hat sich die tägliche Einnahme von 2 Filmtabletten zum Frühstück sehr bewährt. Man beginnt im Herbst des Jahres und setzt die Einnahme bis zum Ende des Winters fort.

PZN 6892910
REPHA GmbH Biologische Arzneimittel
Produkteigenschaften: Rein pflanzlich
Wirkstoffe: Kapuzinerkressenkraut-Pulver
Weitere Produkte mit dem gleichen Wirkstoff
Kapuzinerkressenkraut-Pulver
Produktdaten zu "Angocin Anti Infekt N 100 Filmtabletten"
weitere Informationen "Angocin Anti Infekt N 100 Filmtabletten"

Kapuzinerkressenkraut-Pulver

- Entzündungen der Harnwege
- Nasennebenhöhlenentzündung, unterstützende Behandlung
- Mandelentzündung, unterstützende Behandlung (Tonsillitis)
- Erkältungskrankheiten der Atemwege
- Erkältung und grippaler Infekt
- Vorbeugung gegen Infektionen der Harnwege und Atemwege
- Stärkung des Immunsystems
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalbin Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Magen-Darm-Beschwerden kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganznormal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen den Pflanzen Kapuzinerkresseund Meerrettich und wirken als natürliches Gemisch. Die Inhaltsstoffe beider Pflanzen wirken sowohl gegen Bakterien, Viren, Pilze als auch anregend und unterstützend für das Immunsystem.
Was spricht gegen eine Anwendung?

- Geschwüre im Verdauungstrakt, akut
- Nierenentzündung, akut

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 4 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Lassen Sie sich auch hierzu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, da esdazu keine Erkenntnisse gibt.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Siemit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Sulfit-Allergie (EU-Nummer E 220 - E 228)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Talkum!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (EU-Nummer E 477)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (EU-NummerE 431)!

Zusammensetzung bezogen auf 1 Tablette
Kapuzinerkressenkraut-Pulver,Meerrettichwurzel-Pulver,Stearinsäure,Talkum,Hypromellose,Macrogol,Titandioxid,Eisenoxide und -hydroxide,Kartoffelstärke,Cellulose,Siliciumdioxid, hochdisperses,Carboxymethylstärke, Natrium
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Angocin Anti Infekt N 100 Filmtabletten"
eKomi-Benutzer 02.09.2019

Super

Andreas Gerich 09.05.2018

Zur Vorbeugung von Blasenentzündungen super ! Ebenso bei akuten Entzündungen oder einfach zum Aufbau des Immunsystems nach Antibiotikaeinnahme o.Ä.

Olaf Büscher 13.03.2018

4 mal am Tag 3-4 tableten

eKomi-Benutzer 08.03.2018

Ich fühle mich besser und hoffe das ich nicht so schnell eine Erkältung bekomme . Die Tabletten hat mir ein Kunde empfohlen.

eKomi-Benutzer 27.02.2018

Bei anfänglicher Erkältung, erstes kratzen im Hals. Für Menschen die nicht gleich zur Chemiekeule greifen.

Maja Holle 22.12.2017

Produkte qaren lieferbar.

eKomi-Benutzer 02.11.2017

Alles Super

eKomi-Benutzer 23.09.2017

*****

eKomi-Benutzer 27.07.2017

Benutze ich zur Vorbeugung bzw. Abwendung einer beginnenden Blasenentzündung. Musste seitdem kein Antibiotikum mehr einnehmen.

eKomi-Benutzer 27.03.2017

Alles ok,gerne wieder

Michelle Schulz 11.11.2016

Gute Hilfe

Besonders im Winter hilft es mir sehr gut. Kann ich jedem nur empfehlen

Rainer 08.10.2016

Top gegen Mandelentzündung

Ich hatte immer Probleme mit eitrigen Mandeln, zeitweise einmal im Jahr und immer mit Antibiotika behandelt. Seit ich Angocin kenne, nehme ich dies bereits bei den ersten Anzeichen ein und bin absolut überzeugt, dass ich damit schon mehrere eitrige Mandelentzündungen verhindern konnte. Am ersten Tag nehm ich dafür 4 x 3 bis 4 x 4 Stück ein, aber Angocin ist ja rein pflanzlich und erspart mir im Idealfall das Antibiotikum.

eKomi-Benutzer 21.06.2016

damit sich keine Keime in der Blase bilden und für alle die ein Blasenproblem haben.

eKomi-Benutzer 24.05.2016

gut

eKomi-Benutzer 24.05.2016

gut

eKomi-Benutzer 26.03.2016

Ich finde es sehr gut, wenn man es bei den allerersten Anzeichen einer Erkältung nimmt, keine gravierenden Erkältungssymtome

eKomi-Benutzer 09.02.2016

Nehme das Produkt gegen Blasenschwäche...jede Erkältung führt bei mir zu einer Blasenentzündung. Seit ich Angocin nehme (seit gut 2 Jahren) habe ich keine nennenswerte Erkältung mehr gehabt und die Blasenschwäche habe ich damit auch im Griff.\nLeider ist die Dosierung im akuten Krankheitsfall recht hoch, aber als Vorbeugung komme ich mit 2 x 3 Tabl. am Tag aus. Ich kann das Produkt allen Infekt Anfälligen und Menschen mit empfindlicher Blase empfehlen.\nDie Verpackung ist sehr gut und ansprechend, das Produkt hat mich überzeugt!

eKomi-Benutzer 23.01.2016

Ich nehme die Tabletten täglich.

eKomi-Benutzer 07.10.2015

****

eKomi-Benutzer 21.07.2015

Nehme das Produkt regelmäßig gegen Erkältung und Reizblase. Ich bin mit der Wirkung sehr zufrieden!

Bewertung schreiben
Kommentare werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen