Identifier Produkt
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Sumatriptan Hexal bei Migräne 50 mg 2 Tabletten

  • Wirkt gezielt im Kopf, wo Migräne entsteht
  • Schnell: wirkt bereits innerhalb von ca. 30 Minuten
  • Bewährter Wirkstoff
Sumatriptan Hexal bei Migräne 50 mg 2 Tabletten
Sumatriptan Hexal bei Migräne 50 mg 2 Tabletten
Sumatriptan Hexal bei Migräne 50 mg 2 Tabletten
     
Artikelnummer:
3031481
PZN:
14286589
Inhalt:
2 Tabletten
Marke:
Inhalt 2 Tabletten
AVP* 11,23 € 5,99 € 46
P 50 Bonuspunkte sichern
Jetzt Bonuspunkte sammeln

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.

Für die gewählte Variante sind keine Bundles verfügbar. Für Bundle-Angebote wählen Sie bitte eine andere Variante aus.
Sparen Sie jetzt mit unseren Bundle-Angeboten:
Statt 19,73 €
Preis für alle 12,39 €
Sie sparen: 37
Alle Preise inkl. MwSt.
Versandkosten
40
Naratriptan Heumann bei Migräne 2,5 mg 2 Filmtabletten
(25)
Naratriptan Heumann bei Migräne 2,5 mg
Bei Migräne
AVP* 8,98 € 5,35 €
Inhalt 2 Filmtabletten
60
Ibuprofen Medibond 400mg Schmerztabletten 50 Stück
(235)
Ibuprofen Medibond 400mg Schmerztabletten
Bei Schmerzen und Fieber
AVP* 12,52 € 4,99 €
Inhalt 50 Filmtabletten
46
Almotriptan Heumann bei Migräne 12,5 mg 2 Filmtabletten
(8)
Almotriptan Heumann bei Migräne 12,5 mg
Bei Migräne
AVP* 10,98 € 5,89 €
Inhalt 2 Filmtabletten
45
NasenSpray-ratiopharm Erwachsene 2 x 15 ml
(855)
NasenSpray-ratiopharm Erwachsene
Bei Schnupfen
AVP* 13,94 € 7,65 €
Inhalt 2 x 15 ml Nasenspray
0.03 l (255,00 € / 1 l)
39
Naratriptan Hexal bei Migräne 2,5 mg 2 Filmtabletten
(9)
Naratriptan Hexal bei Migräne 2,5 mg
Bei Migräne
AVP* 9,50 € 5,75 €
Inhalt 2 Filmtabletten
50
Naratriptan Medibond bei Migräne 2,5 mg 2 Filmtabletten
(3)
Naratriptan Medibond bei Migräne 2,5 mg
Bei Migräne
AVP* 8,50 € 4,19 €
Inhalt 2 Filmtabletten
50
Paracetamol Medibond 500mg Schmerztabletten 20 Stück
(58)
Paracetamol Medibond 500 mg Schmerztabletten
Bei Fieber und Schmerzen
AVP* 3,20 € 1,59 €
Inhalt 20 Tabletten
23
Thomapyrin Intensiv 20 Tabletten
(202)
Thomapyrin Intensiv
Bei Migräne und Spannungskopfsch...
AVP* 8,89 € 6,79 €
Inhalt 20 Tabletten
43
Thomapyrin Intensiv 2 x 20 Tabletten
(202)
Thomapyrin Intensiv
Bei leichten bis mäßig starken S...
AVP* 17,78 € 9,99 €
Inhalt 2 x 20 Tabletten
50
Ibu Lysin ratiopharm 400 mg 50 Filmtabletten
(19)
Ibu Lysin ratiopharm 400 mg
Bei Schmerzen und Fieber
AVP* 21,80 € 10,89 €
Inhalt 50 Filmtabletten
40
Thomapyrin Classic 2 x 20 Tabletten
(345)
Thomapyrin Classic
Bei Kopfschmerzen
AVP* 17,38 € 10,39 €
Inhalt 2 x 20 Tabletten
23
Thomapyrin Tension Duo 400 mg Ibuprofen und 100 mg Coffein 18 Tabletten
(26)
Thomapyrin Tension Duo
Bei leichten bis mäßig starken S...
AVP* 10,48 € 7,99 €
Inhalt 18 Filmtabletten
31
GRATIS
Versand
Grippostad C 24 Kapseln
(742)
Grippostad C
Bei Erkältung
AVP* 15,97 € 10,99 €
Inhalt 24 Kapseln
30
Buscopan Plus 20 Filmtabletten
(40)
Buscopan Plus
Bei krampfartigen Schmerzen im B...
AVP* 13,99 € 9,69 €
Inhalt 20 Filmtabletten
50
NasenDuo Nasenspray 2 x 10 ml
(102)
NasenDuo Nasenspray
Bei Schnupfen
AVP* 15,00 € 7,50 €
Inhalt 2 x 10 ml Nasenspray
0.02 l (375,00 € / 1 l)
24
Naratriptan Migräne Stada 2,5 mg 2 Filmtabletten
(1)
Naratriptan Migräne Stada 2,5 mg
Bei Migräne
AVP* 8,76 € 6,59 €
Inhalt 2 Filmtabletten
Hilfe bei Migräne Immer mehr Menschen klagen über Migräne-Kopfschmerzen. Aktuellen... mehr

Produktinformationen "Sumatriptan Hexal bei Migräne 50 mg 2 Tabletten"

Hilfe bei Migräne
Immer mehr Menschen klagen über Migräne-Kopfschmerzen. Aktuellen Untersuchungen zufolge sind in Deutschland rund 8---12 Millionen Menschen von Migräne betroffen. Es sind 12---14-% aller Frauen und 6---8-% aller Männer.1 Eine Migräne-Attacke äußert sich durch heftige, oft einseitig pochende Kopfschmerzen und wird häufig noch von Übelkeit oder Erbrechen sowie einer erhöhten Licht- und Lärmempfindlichkeit begleitet.

Eine frühzeitige Behandlung mit Sumatriptan HEXAL® bei Migräne in der akuten Kopfschmerzphase kann die belastenden Symptome von Migräne mit und ohne Aura schnell lindern. Das Medikament wirkt gezielt im Kopf, wo die Migräne entsteht. Die lindernde Wirkung tritt bereits nach ca. 30 Minuten ein.

Gezielt & langanhaltend
Der Wirkstoff Sumatriptan lindert nach ca. 30 Minuten die Migränebedingten Kopfschmerzen, wobei auch Migränebegleiterscheinungen wie Übelkeit, Erbrechen, Licht- und Lärmempfindlichkeit reduziert werden können. Sumatriptan HEXAL® bei Migräne wirkt zu jedem Zeitpunkt der Kopfschmerzphase eines Migräneanfalls, die bestmögliche Wirkung wird bei einer frühzeitigen Anwendung unmittelbar nach Einsetzen des Kopfschmerzes erzielt. Sumatriptan ist das älteste und am besten untersuchte Triptan und gilt bei Migräne als gut verträglich. Aufgrund seiner schnellen Wirkung nach bereits ca. 30 Minuten ist Sumatriptan besonders für starke, aber nur kurzandauernde Migräneattacken geeignet.
1 Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft. Migräne. Informationen für Patientinnen und Patienten. http://www.dmkg.de/files/ dmkg.de/patienten/Download/migraeneinfo.pdf, zuletzt abgerufen in 02/2022

MIGRÄNE BEI FRAUEN
Durchschnittlich erleiden 12---14-% aller Frauen im Laufe ihres Lebens einmal einen Migräneanfall. Außer typischen Auslösern wie Stress, Wetterfühligkeit und bestimmte Nahrungsmittel gehen Mediziner von einem Zusammenhang mit hormonellen Schwankungen während der Menstruation, Schwangerschaft und in den Wechseljahren aus.

KLEINE HELFER FÜR DEN ALLTAG
Zur Linderung der Beschwerden bei akuten Migräne-Anfällen hilft es den Betroffenen, sich in einen abgedunkelten, ruhigen Raum zu legen und die schmerzende Kopfseite zu kühlen. Um mögliche Auslöser von Anfällen zu ergründen, empfiehlt sich das Führen eines Migräne-Tagebuchs.

MIGRÄNE MIT AURA
Rund 15-% der Migräne-Patienten sind von einer Migräne mit Aura betroffen. Die neurologischen Störungen dauern meist bis zu 60 Minuten an und äußern sich durch visuelle Symptome wie Blitzlichter und Zickzacklinien oder einem teilweisen bis kompletten Sehkraftverlust innerhalb des Gesichtsfelds.

Anwendungsgebiete

Sumatriptan HEXAL bei Migräne Tabletten werden oral eingenommen und enthalten Sumatriptan, das zur Arzneimittelgruppe der sogenannten Triptane gehört (ebenfalls bekannt als 5-HT1 -Rezeptoragonisten).
Sumatriptan HEXAL bei Migräne Tabletten werden zur akuten Behandlung der Kopfschmerzphase bei Migräneanfällen mit und ohne Aura, nach der Erstdiagnose einer Migräne durch einen Arzt, eingenommen.
Migränesymptome können durch die vorübergehende Erweiterung der Blutgefäße im Kopf verursacht werden. Man nimmt an, dass Sumatriptan HEXAL bei Migräne Tabletten diese Erweiterung der Blutgefäße vermindern. Das hilft dabei, dass die Kopfschmerzen vergehen und andere Symptome des Migräneanfalls gelindert werden, wie z. B. Übelkeit oder Erbrechen sowie Licht- und Lärmempfindlichkeit.

Aktive Wirkstoffe

70 mg Sumatriptansuccinat, entsprechend 50 mg Sumatriptan pro Tablette

Hilfsstoffe

Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ A) (Ph.Eur.) (1:2:0,2), mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose-Natrium, Carmellose-Natrium (Ph.Eur.), Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat (Ph.Eur.) [pfl anzlich], Eisen(III)- oxid (E 172), Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2 O (E 172), Grapefruit-Aroma (enthält Sulfi te und Menthol

Anwendung & Dosierung

Nehmen Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne erst dann ein, wenn der Migränekopfschmerz begonnen hat. Nehmen Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne nicht ein, um einer Migräneattacke vorzubeugen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrer Ärztin, Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Die übliche Dosis für Erwachsene zwischen 18 und 65 Jahren ist 1 Sumatriptan HEXAL bei Migräne 50 mg Tablette. Einige Patienten können 100 mg Sumatriptan benötigen (entspricht 2 Sumatriptan HEXAL bei Migräne 50 mg Tabletten). Bei Einnahme höherer Dosen als 100 mg Sumatriptan ist keine Wirkungsverbesserung zu erwarten. Nehmen Sie nicht mehr als 300 mg Sumatriptan (entspricht 6 Sumatriptan HEXAL bei Migräne 50 mg Tabletten) innerhalb von 24 Stunden ein.
Am besten wenden Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne an, sobald Sie bemerken, dass der Migränekopfschmerz beginnt. Die Einnahme kann aber auch zu einem beliebig späteren Zeitpunkt während einer Migräneattacke erfolgen. Wenn Ihre Symptome wiederkehren Wenn bereits abgeklungene Beschwerden wieder auftreten, können Sie weitere Sumatriptan HEXAL bei Migräne 50 mg Tabletten innerhalb der nächsten 24 Stunden einnehmen, jedoch im Abstand von mindestens 2 Stunden. Nehmen Sie nicht mehr als 300 mg Sumatriptan (entspricht 6 Sumatriptan HEXAL bei Migräne 50 mg Tabletten) innerhalb von 24 Stunden ein.
Sumatriptan HEXAL bei Migräne Tabletten werden unzerkaut mit Wasser eingenommen.
  • Anwendungshinweis zur Teilung der Tabletten
  • Nehmen Sie die Tablette, wie in der nachfolgenden Abbildung gezeigt, in beide Hände. Durch Daumendruck über die beiden Zeigefi nger wird die Tablette in 2 gleiche Hälften geteilt.

    Schwangerschaft & Stillzeit

    Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Es gibt bisher nur begrenzte Informationen zur Sicherheit von Sumatriptan HEXAL bei Migräne bei schwangeren Frauen, auch wenn es bisher keinen Anhalt für ein erhöhtes Fehlbildungsrisiko gibt. Ihr Arzt wird mit Ihnen besprechen, ob Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne während der Schwangerschaft einnehmen sollten oder nicht.
    Stillen Sie Ihren Säugling bis 12 Stunden nach der Einnahme von Sumatriptan HEXAL bei Migräne nicht. Wenn Sie während dieser Zeit Milch abpumpen, verwerfen Sie diese und geben Sie sie nicht Ihrem Säugling

    Gegenanzeigen

    Sumatriptan HEXAL bei Migräne darf nicht eingenommen werden:
    • wenn Sie allergisch gegen Sumatriptan, Sulfi te, Menthol oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind
    • wenn Sie Probleme mit dem Herz haben, wie z. B. Verengung der Herzkranzgefäße (ischämische Herzkrankheit) oder Brustschmerzen (Angina pectoris), oder wenn Sie bereits einen Herzinfarkt hatten
    • wenn Sie Durchblutungsstörungen in Ihren Beinen haben, die krampfartige Schmerzen beim Gehen verursachen (periphere Gefäßerkrankung)
    • wenn Sie einen Schlaganfall hatten oder vorübergehende Zustände von Minderdurchblutung im Gehirn (auch vorübergehende ischämische Attacke genannt)
    • wenn Sie hohen Blutdruck haben. Sie können Sumatriptan HEXAL bei Migräne möglicherweise einnehmen, wenn Ihr Blutdruck leicht erhöht und gut eingestellt ist.
    • wenn Sie eine schwere Lebererkrankung haben
    • zusammen mit anderen Migräne-Medikamenten, einschließlich solcher, die Ergotamin enthalten, oder vergleichbarer Medikamente wie Methysergid oder einem anderen Triptan/5-HT1-Rezeptoragonisten (Medikamente, die ebenfalls zur Behandlung von Migräne verwendet werden).
    • wenn Sie bestimmte Antidepressiva, sogenannte MAO-Hemmer (Monoaminoxidase-Hemmer), einnehmen oder bis vor 2 Wochen eingenommen haben.

    Wechselwirkungen

    Ergotamin, das ebenfalls zur Migränebehandlung eingesetzt wird, oder ähnliche Arzneimittel wie z. B. Methysergid (siehe Abschnitt 2 unter -Sumatriptan HEXAL bei Migräne darf nicht eingenommen werden-). Wenden Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne nicht gleichzeitig mit diesen Arzneimitteln an. Beenden Sie die Einnahme dieser Arzneimittel mindestens 24 Stunden vor der Einnahme von Sumatriptan HEXAL bei Migräne. Nehmen Sie nach der Einnahme von Sumatriptan HEXAL bei Migräne mindestens innerhalb der nächsten 6 Stunden keine Arzneimittel, die Ergotamin oder mit Ergotamin verwandte Substanzen enthalten, ein.
    • andere Triptane/5-HT1 -Rezeptoragonisten (wie z. B. Naratriptan, Rizatriptan, Zolmitriptan), die auch zur Behandlung der Migräne eingenommen werden (siehe Abschnitt 2 unter -Sumatriptan HEXAL bei Migräne darf nicht eingenommen werden-). Wenden Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne nicht gleichzeitig mit diesen Arzneimitteln an. Beenden Sie die Einnahme dieser Arzneimittel mindestens 24 Stunden vor der Einnahme von Sumatriptan HEXAL bei Migräne. Nehmen Sie nach der Einnahme von Sumatriptan HEXAL bei Migräne mindestens innerhalb der nächsten 24 Stunden keine anderen Triptane/5-HT1 -Rezeptoragonisten ein.
    • SSRI (selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer) oder SNRI (Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer) zur Behandlung von Depressionen. Die gleichzeitige Einnahme von Sumatriptan HEXAL bei Migräne mit diesen Arzneimitteln kann ein so genanntes Serotonin-Syndrom verursachen (Symptome können Unruhe, Verwirrtheit, Schwitzen, Halluzinationen, gesteigerte Reflexe, Muskelkrämpfe, Zittern/Frösteln, erhöhten Herzschlag und Schütteln beinhalten). Informieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn Sie auf diese Weise beeinträchtigt sind.
    • MAO-Hemmer (Monoaminoxidase-Hemmer) zur Behandlung von Depressionen. Wenden Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne nicht an, wenn Sie ein derartiges Arzneimittel innerhalb der letzten beiden Wochen eingenommen haben.
    • Johanniskraut (Hypericum perforatum). Bei gemeinsamer Einnahme von Sumatriptan HEXAL bei Migräne und pfl anzlichen Zubereitungen, die Johanniskraut enthalten, können möglicherweise eher Nebenwirkungen auftreten.
    • Lithium, zur Behandlung von seelischen Störungen.

    Warnhinweise & Vorsichtsmaßnahmen

    Sumatriptan HEXAL bei Migräne darf nicht eingenommen werden:
    • wenn Sie allergisch gegen Sumatriptan, Sulfite, Menthol oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind
    • wenn Sie Probleme mit dem Herz haben, wie z. B. Verengung der Herzkranzgefäße (ischämische Herzkrankheit) oder Brustschmerzen (Angina pectoris), oder wenn Sie bereits einen Herzinfarkt hatten
    • wenn Sie Durchblutungsstörungen in Ihren Beinen haben, die krampfartige Schmerzen beim Gehen verursachen (periphere Gefäßerkrankung)
    • wenn Sie einen Schlaganfall hatten oder vorübergehende Zustände von Minderdurchblutung im Gehirn (auch vorübergehende ischämische Attacke genannt)
    • wenn Sie hohen Blutdruck haben. Sie können Sumatriptan HEXAL bei Migräne möglicherweise einnehmen, wenn Ihr Blutdruck leicht erhöht und gut eingestellt ist.
    • wenn Sie eine schwere Lebererkrankung haben
    • zusammen mit anderen Migräne-Medikamenten, einschließlich solcher, die Ergotamin enthalten, oder vergleichbarer Medikamente wie Methysergid oder einem anderen Triptan/5-HT1-Rezeptoragonisten (Medikamente, die ebenfalls zur Behandlung von Migräne verwendet werden).
    • wenn Sie bestimmte Antidepressiva, sogenannte MAO-Hemmer (Monoaminoxidase-Hemmer), einnehmen oder bis vor 2 Wochen eingenommen haben. Wenn eine dieser Gegenanzeigen auf Sie zutrifft: Informieren Sie Ihren Arzt und nehmen Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne Tabletten nicht ein.
    Bitte sprechen Sie mit Ihrer Ärztin, Ihrem Arzt oder Apotheker/-in, bevor Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne einnehmen.
    Wenn Sie bestimmte Risikofaktoren haben:
    • wenn Sie ein starker Raucher sind oder wenn Sie sich einer Nikotinersatztherapie unterziehen und besonders
    • wenn Sie ein Mann über 40 Jahre sind oder
    • wenn Sie eine Frau in oder nach den Wechseljahren (Menopause) sind.
    In sehr seltenen Fällen sind bei Patienten nach der Einnahme von Sumatriptan HEXAL bei Migräne schwerwiegende Herzprobleme aufgetreten, ohne dass es vorher Anzeichen für eine Herzerkrankung gab. Wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft, könnte das bedeuten, dass Sie ein erhöhtes Risiko für das Auftreten einer Herzerkrankung haben, daher: Informieren Sie Ihren Arzt, damit Ihre Herzfunktion überprüft werden kann, bevor Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne einnehmen.
    Wenn Sie in der Vergangenheit unter Krampfanfällen (epileptischen Anfällen) litten oder bei Ihnen Risikofaktoren vorliegen, die die Gefahr von Krampfanfällen erhöhen, zum Beispiel eine Kopfverletzung oder Alkoholabhängigkeit: Informieren Sie Ihren Arzt, damit er Sie genauer überwachen kann.
    Wenn Sie eine Leber- oder Nierenerkrankung haben: Informieren Sie Ihren Arzt, damit er Sie genauer überwachen kann.
    Wenn Sie allergisch gegen sogenannte Sulfonamid-Antibiotika sind Wenn dies der Fall ist, könnten Sie ebenfalls allergisch gegen Sumatriptan HEXAL bei Migräne sein. Falls Sie wissen, dass Sie allergisch gegen ein Antibiotikum sind, aber nicht wissen, ob es sich um ein Sulfonamid handelt: Informieren Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder Apotheker/-in, bevor Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne einnehmen.
    Wenn Sie Medikamente gegen Depressionen, sogenannte SSRI (selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer) oder SNRI (Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer), einnehmen: Informieren Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder Apotheker/-in, bevor Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne einnehmen. Wenn Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne häufig einnehmen. Eine zu häufige Einnahme von Sumatriptan HEXAL bei Migräne kann Ihre Kopfschmerzen verschlimmern. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn dies auf Sie zutrifft. Er wird Ihnen möglicherweise das Absetzen von Sumatriptan HEXAL bei Migräne empfehlen. Wenn Sie nach der Einnahme von Sumatriptan HEXAL bei Migräne Schmerzen oder Engegefühl im Brustkorb fühlen. Diese Effekte können intensiv sein, gehen aber üblicherweise schnell vorüber. Falls sie nicht schnell vorübergehen oder falls sie schlimmer werden: Suchen Sie umgehend einen Arzt auf.

    Mögliche Nebenwirkungen

    Allergische Reaktionen: Suchen Sie umgehend einen Arzt auf. Die folgenden Nebenwirkungen sind aufgetreten, aber die genaue Häufigkeit ihres Auftretens ist nicht bekannt.
    • Zeichen einer Allergie können sein: Hautausschlag, Nesselsucht (juckender Ausschlag), pfeifende Atemgeräusche, geschwollene Augenlider, Gesicht oder Lippen, Kreislaufzusammenbruch. Wenn Sie eines dieser Symptome kurz nach der Einnahme von Sumatriptan HEXAL bei Migräne bemerken: Nehmen Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne nicht mehr ein. Suchen Sie umgehend einen Arzt auf. Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)
    • Schmerzen, Schweregefühl, Druckgefühl, Enge oder Schmerzen in der Brust, im Hals oder in anderen Körperteilen, ungewöhnliche Empfi ndungen oder Sinneseindrücke wie Taubheitsgefühl, Kribbeln, Hitzeoder Kältegefühl. Diese Symptome können intensiv sein, gehen aber im Allgemeinen schnell vorüber. Wenn diese Symptome andauern oder schlimmer werden (besonders die Brustschmerzen): Suchen Sie umgehend einen Arzt auf. Bei sehr wenigen Patienten können diese Symptome durch einen Herzinfarkt verursacht sein.
    • Übelkeit oder Erbrechen, dies kann jedoch durch die Migräneattacke selbst ausgelöst werden
    • Müdigkeit oder Benommenheit
    • Schwindel, sich schwach fühlen, Hitzewallungen/ Gesichtsrötung
    • vorübergehender Blutdruckanstieg
    • Kurzatmigkeit
    • schmerzende Muskeln
    • Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen)
    • Veränderungen der Leberfunktion. Wenn bei Ihnen die Leberwerte im Blut überprüft werden, informieren Sie Ihren Arzt, dass Sie Sumatriptan HEXAL bei Migräne einnehmen.
    • Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)
    • Krampfanfälle (epileptische Anfälle), Zittern, Muskelkrämpfe, Steifheit des Nackens
    • Sehstörungen wie Augenflimmern, Verminderung der Sehschärfe, Doppeltsehen, Sehverlust und in einigen Fällen auch bleibender Sehverlust (diese Symptome können auch durch die Migräneattacke selbst ausgelöst werden)
    • Herzbeschwerden, bei denen der Herzschlag sich beschleunigen, verlangsamen oder den Rhythmus ändern kann, Schmerzen in der Brust (Angina pectoris) oder Herzinfarkt
    • Blasse, blau getönte Haut und/oder Schmerzen in den Fingern, Zehen, Ohren, in der Nase oder im Kiefer als Reaktion auf Kälte oder Stress (Raynaud-Syndrom)
    • Ohnmachtsgefühl (der Blutdruck kann absinken)
    • Schmerzen im linken Unterbauch und blutiger Durchfall (ischämische Kolitis)
    • Durchfall
    • Gelenkschmerzen
    • Angst/Unruhe
    • übermäßiges Schwitzen
    • Wenn Sie vor kurzem eine Verletzung hatten oder wenn Sie eine Entzündung haben (wie Rheuma oder eine Entzündung des Dickdarms), kann es sein, dass Sie an der Stelle der Verletzung oder der Entzündung Schmerzen verspüren oder dass sich die Schmerzen verschlimmern.
    • Schluckbeschwerden
    Sulfite können selten schwere Überempfi ndlichkeitsreaktionen und eine Verkrampfung der Atemwege (Bronchospasmen) hervorrufen. Bei entsprechend sensibilisierten Patienten können durch Menthol Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Atemnot) ausgelöst werden.

    Aufbewahrung & Haltbarkeit

    Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis (Blisterpackung) und der Faltschachtel nach -verwendbar bis- oder -verw. bis- angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.
    Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Entsorgen Sie Arzneimittel niemals über das Abwasser (z. B. nicht über die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen fi nden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung

    Pflichttext

    Sumatriptan HEXAL® bei Migräne 50 mg Tabletten
    Wirkstoff: Sumatriptan. Anwendungsgebiete: Sumatriptan HEXAL bei Migräne Tabletten werden zur akuten Behandlung der Kopfschmerzphase bei Migräneanfällen mit und ohne Aura, nach der Erstdiagnose einer Migräne durch einen Arzt, eingenommen.
    Warnhinweise: Enthält Lactose, Sulfite und Menthol. Anwendung nur nach Erstdiagnose einer Migräne durch einen Arzt. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke! Mat.-Nr.: 2/51013405 Stand: Dezember 2020
    Hexal AG, 83607 Holzkirchen, www.hexal.de
    Hersteller:

    Hexal AG Industriestr. D. 83607, Holzkirchen

    Kundenbewertungen
    Melanie K. 12.01.2024

    Meine Wahl

    2004 wurde ich von einer Neurologin wegen Migräne behandelt. Meine MS wurde damals nicht erkannt, aber diese diese Wirkstoffklasse hat mir akut am besten geholfen und gemerkt habe ich von Nebenwirkungen sehr wenig. Jetzt, wo ich wieder phasenweise mit Migräne bei starker Übelkeit zu kämpfen habe, hab ich mir darum diese Tabletten bestellt. Man muss Sie bei ersten Anzeichen einnehmen und wenn möglich, dann trotzdem ruhen. Wenn der Magen sich dabei schon meldet, zuerst hierfür was nehmen, um die Aufnahme des Wirkstoffes zu fördern.

    Ma Elf 17.10.2023

    mit gräne oder ohne

    hatte mal sehr viel mit Migräne zu tun und bekam vom Arzt die Sumatriptan verschrieben, die haben mir sehr geholfen sowohl bei den akuten Schmerzen als auch bei dem umgehen mit der Migräne und den Schmerzen

    Bewertungen ansehen und selbst bewerten!
    weitere Informationen "Sumatriptan Hexal bei Migräne 50 mg 2 Tabletten"
    Häufige Fragen & Antworten

    Schwangerschaft und Stillzeit
    Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Sumatriptan HEXAL® bei Migräne einnehmen.
    Es gibt nur begrenzte Informationen zur Sicherheit von Sumatriptan HEXAL® bei Migräne bei schwangeren Frauen. Ihr Arzt wird Ihnen möglicherweise empfehlen, Sumatriptan HEXAL® bei Migräne während der Schwangerschaft nicht einzunehmen.
    Sie dürfen Ihr Baby bis 12 Stunden nach der Einnahme von Sumatriptan HEXAL® bei Migräne nicht stillen.
    Wenn Sie während dieser Zeit Milch abpumpen, verwerfen Sie diese und geben Sie die Milch nicht Ihrem Säugling.

    Ist Sumatriptan HEXAL® bei Migräne auch für Senioren geeignet?
    Personen ab 65 Jahren sollten mit ihrem Arzt abklären, ob Sumatriptan HEXAL® bei Migräne bei einem Migräneanfall eingenommen werden kann.

    Kann Sumatriptan HEXAL® bei Migräne bei allen Arten von Kopfschmerzen helfen?
    Sumatriptan HEXAL® bei Migräne ist speziell zur Behandlung von akuter Migräne mit und ohne Aura, nach der Erstdiagnose einer Migräne durch den Arzt. Bei Kopfschmerzen, die eine andere Ursachen haben, sollte Sumatriptan HEXAL® bei Migräne nicht angewendet werden.
    Sumatriptan HEXAL® bei Migräne hilft schnell (Wirkeintritt nach ca. 30 Minuten) bei kurzen, heftig beginnenden Migräne-bedingten Kopfschmerzen. Bei langsam einsetzenden Migräne-bedingten Kopfschmerzen, die lange anhalten und häufig innerhalb einer Attacke wiederkehren, empfiehlt sich Naratriptan HEXAL® bei Migräne.
    Leichte bis mäßig starke Spannungskopfschmerzen sowie Kopfschmerzen als Begleiterscheinung einer Erkältungskrankheit können gegebenenfalls durch die Einnahme von IbuHEXAL® akut oder Ibu-LysinHEXAL® gelindert werden. Bitte klären Sie die Ursache für Ihre Kopfschmerzen immer mit einem Arzt ab.
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    Bewertungen und Erfahrungen zu "Sumatriptan Hexal bei Migräne 50 mg 2 Tabletten". Das meinen unsere Kunden zu diesem Produkt:
    Melanie K. 12.01.2024

    Meine Wahl

    2004 wurde ich von einer Neurologin wegen Migräne behandelt. Meine MS wurde damals nicht erkannt, aber diese diese Wirkstoffklasse hat mir akut am besten geholfen und gemerkt habe ich von Nebenwirkungen sehr wenig. Jetzt, wo ich wieder phasenweise mit Migräne bei starker Übelkeit zu kämpfen habe, hab ich mir darum diese Tabletten bestellt. Man muss Sie bei ersten Anzeichen einnehmen und wenn möglich, dann trotzdem ruhen. Wenn der Magen sich dabei schon meldet, zuerst hierfür was nehmen, um die Aufnahme des Wirkstoffes zu fördern.

    Ma Elf 17.10.2023

    mit gräne oder ohne

    hatte mal sehr viel mit Migräne zu tun und bekam vom Arzt die Sumatriptan verschrieben, die haben mir sehr geholfen sowohl bei den akuten Schmerzen als auch bei dem umgehen mit der Migräne und den Schmerzen

    Bewertung schreiben
    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen