Identifier Produkt
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Rennie Pfefferminz 36 Kautabletten

  • Bei Sodbrennen
  • Zum Lutschen oder Kauen
  • Wirkt schnell
  • Für Schwangere geeignet
Rennie Pfefferminz 36 Kautabletten
Rennie Pfefferminz 36 Kautabletten
Rennie Pfefferminz 36 Kautabletten
Rennie Pfefferminz 36 Kautabletten
Rennie Pfefferminz 36 Kautabletten
Rennie Pfefferminz 36 Kautabletten
Rennie Pfefferminz 36 Kautabletten
Rennie Pfefferminz 36 Kautabletten
Rennie Pfefferminz 36 Kautabletten
Artikelnummer:
2082048
PZN:
01459611
Inhalt:
36 Kautabletten
Marke:
Inhalt 36 Kautabletten
9,89 €* 6,99 € 29
P 60 Bonuspunkte sichern
Jetzt Bonuspunkte sammeln

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

50
NasenSpray-ratiopharm Erwachsene 2 x 15 ml
(796)
NasenSpray-ratiopharm Erwachsene 2 x 15 ml
Bei Schnupfen
11,94 €* 5,95 €
Inhalt 2 X 15 ml Nasenspray
0.03 l (198,33 € / 1 l)
60
Ibuprofen Medibond 400mg Schmerztabletten 50 Stück
(82)
Ibuprofen Medibond 400mg Schmerztabletten 50 Stück
Bei Schmerzen und Fieber
11,27 €* 4,49 €
Inhalt 50 Filmtabletten
40
Grippostad C 24 Kapseln
(423)
Grippostad C 24 Kapseln
Bei Erkältung
14,99 €* 8,89 €
Inhalt 24 Kapseln
37
Paracetamol-ratiopharm 500 mg 20 Tabletten
(12)
Paracetamol-ratiopharm 500 mg 20 Tabletten
Bei Schmerzen und Fieber
3,17 €* 1,98 €
Inhalt 20 Tabletten
36
Bepanthen Wund- und Heilsalbe 100 g
(26)
Bepanthen Wund- und Heilsalbe 100 g
Bei wunder, gereizter Haut
16,48 €* 10,49 €
Inhalt 100 g Salbe
0.1 kg (104,90 € / 1 kg)
60
Lopedium akut bei akutem Durchfall 10 Kapseln
(18)
Lopedium akut bei akutem Durchfall 10 Kapseln
Bei akutem Durchfall
5,07 €* 1,98 €
Inhalt 10 Kapseln
40
Voltaren Schmerzgel 150 g Gel
(383)
Voltaren Schmerzgel 150 g Gel
Entzündungshemmendes Schmerzgel
19,49 €* 11,69 €
Inhalt 150 g Gel
0.15 kg (77,93 € / 1 kg)
52
Nasenduo Nasenspray 2 x 10 ml
(87)
Nasenduo Nasenspray 2 x 10 ml
Bei Schnupfen
13,56 €* 6,49 €
Inhalt 2 X 10 ml Nasenspray
0.02 l (324,50 € / 1 l)
50
Paracetamol Medibond 500mg Schmerztabletten 20 Stück
(23)
Paracetamol Medibond 500mg Schmerztabletten 20...
Bei Fieber und Schmerzen
2,99 €* 1,49 €
Inhalt 20 Tabletten
42
Thomapyrin Intensiv 2 x 20 Tabletten
(96)
Thomapyrin Intensiv 2 x 20 Tabletten
Bei leichten bis mäßig starken S...
17,38 €* 9,99 €
Inhalt 2 X 20 Tabletten
40
WICK MediNait Erkältungssirup für die Nacht 180 ml
(171)
WICK MediNait Erkältungssirup für die Nacht 180 ml
Bei Erkältung
20,99 €* 12,59 €
Inhalt 180 ml Sirup
0.18 l (69,94 € / 1 l)
36
Voltaren Schmerzgel forte 150 g Gel
(261)
Voltaren Schmerzgel forte 150 g Gel
Entzündungshemmendes Schmerzgel
26,79 €* 16,99 €
Inhalt 150 g Gel
0.15 kg (113,27 € / 1 kg)
40
Loperamid-ratiopharm akut 2 mg - 10 Filmtabletten
(23)
Loperamid-ratiopharm akut 2 mg - 10 Filmtabletten
Bei akutem Durchfall
4,80 €* 2,85 €
Inhalt 10 Filmtabletten
37
Bepanthen Augen- und Nasensalbe 10 g
(13)
Bepanthen Augen- und Nasensalbe 10 g
Zur Wundheilung
7,18 €* 4,49 €
Inhalt 10 g Salbe
0.01 kg (449,00 € / 1 kg)
53
Omep Hexal 20 mg 14 magensaftresistente Kapseln
(103)
Omep Hexal 20 mg 14 magensaftresistente Kapseln
Bei Sodbrennen
13,57 €* 6,29 €
Inhalt 14 magensaftresistente Kapseln
27
Voltaren Schmerzgel forte 180 g Gel
(69)
Voltaren Schmerzgel forte 180 g Gel
Entzündungshemmendes Schmerzgel
30,19 €* 21,79 €
Inhalt 180 g Gel
0.18 kg (121,06 € / 1 kg)
Rennie® Pfefferminz Kautabletten: Schnelle Hilfe bei Sodbrennen Rennie® Pfefferminz... mehr

Produktinformationen "Rennie Pfefferminz 36 Kautabletten"

Rennie® Pfefferminz Kautabletten: Schnelle Hilfe bei Sodbrennen

Rennie® Pfefferminz Kautabletten lindern schnell Sodbrennen oder säurebedingte Magenbeschwerden. Die Besserung tritt rasch und bereits nach der Einnahme von ein bis zwei Kautabletten ein. Rennie® Pfefferminz Kautabletten wandeln überschüssige Magensäure in Wasser und andere natürliche Substanzen um. Sie sind außerdem auch während der Schwangerschaft anwendbar, da sie sehr gut verträglich sind. Ein weiteres Plus: Die Kautabletten schmecken angenehm nach Pfefferminze.

Der Klassiker gegen Sodbrennen: Rennie® Pfefferminz Kautabletten

Kennen Sie das auch: Nach dem Essen oder nachts im Liegen brennt und sticht es auf einmal hinter Ihrem Brustbein. Häufig wird die Beschwerde noch von saurem Aufstoßen oder einem Druckgefühl im Oberbauch begleitet. Schuld am Sodbrennen ist die Magensäure. Eigentlich fungiert der Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Magen als eine Art Türwächter, um die Magensäure am Aufstieg zu hindern. Es kann aber beispielsweise zu sogenannten spontanen Erschlaffungen kommen.

Doch auch bei erhöhtem Druck im Bauchraum, zum Beispiel in der Schwangerschaft oder nach bestimmten - insbesondere hochkalorischen und fetthaltigen - Mahlzeiten, kann es häufiger zum Übertritt von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre kommen.

Machen Sie sich in diesem Fall keine Sorgen - es gibt schnelle Hilfe: Rennie® Pfefferminz Kautabletten. Sie

  • lindern Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden wie Magendruck oder Völlegefühl.
  • wandeln die überschüssige Magensäure in Wasser und andere natürliche Substanzen um.
  • sind auch für Schwangere geeignet, da sie sehr gut vertragen werden.
  • schmecken angenehm frisch nach Pfefferminze.

Die Wirkstoffe in den Rennie® Pfefferminz Kautabletten
Um die Beschwerden bei Sodbrennen zu lindern, sind in den Rennie® Pfefferminz Kautabletten die Wirkstoffe Calciumcarbonat (680 Milligramm) und schweres, basisches Magnesiumcarbonat (80 Milligramm) enthalten. Die Verbindungen sorgen dafür, dass die überschüssige Magensäure neutralisiert und in Wasser sowie andere natürliche Substanzen umgewandelt wird. Ihre Wirkung beschränkt sich lokal auf den Magen; sie müssen nicht erst über den Blutkreislauf zum benötigten Ort transportiert werden. Auf diese Weise ist eine schnelle Wirkentfaltung möglich - Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden lassen nach.

Rennie® Pfefferminz Kautabletten gegen Ihr Sodbrennen können Sie hier rezeptfrei bestellen. Wählen Sie bequem aus den Packungsgrößen mit 24, 36, 60 oder 120 Stück aus.

Anwendungsgebiete

Zur symptomatischen Behandlung von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll, wie z.B.:

  • Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi oder Ulcusduodeni)

Aktive Wirkstoffe

680 mg Calciumcarbonat, 80 mg schweres, basisches Magnesiumcarbonat pro Tablette

Hilfsstoffe

Sucrose (Zucker: 475 mg); vorverkleisterte Stärke (aus Mais); Kartoffelstärke; Magnesiumstearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]; Talkum; Dünnflüssiges Paraffin; PfefferminzAroma, Pulver, 87.9064/7920, Robertet; Zitronen-Aroma, 987323/P, Firmenich.

Anwendung & Dosierung

Kinder über zwölf Jahre und Erwachsene - bei denen nichts gegen die Einnahme dieses Arzneimittels spricht (siehe Packungsbeilage) - lutschen oder kauen je nach Bedarf bis zu dreimal täglich ein bis zwei Kautabletten, am besten eine Stunde nach den Mahlzeiten oder vor dem Zubettgehen. Bei besonders schweren Symptomen ist die Einnahme von bis zu elf Tabletten pro Tag möglich.

Die Anwendungsdauer richtet sich nach Art und Intensität Ihrer Beschwerden. Sollte sich nach 14 Tagen allerdings keine Besserung oder sogar eine Verschlechterung eingestellt haben, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Ein Arztbesuch ist ebenfalls angeraten, wenn es zu einer Überdosierung mit Calcium kommt - lassen Sie bei Verdacht Ihren Calcium-Blutspiegel von einem Fachmann kontrollieren.

Bitte beachten Sie ferner: Sollten Sie Rennie® gleichzeitig mit anderen Medikamenten einnehmen, besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Beispielsweise kann es passieren, dass sich deren Aufnahme in den Körper verringert. Daher sollten Sie Rennie® und weitere Arzneimittel mit einem zeitlichen Abstand von mindestens zwei Stunden verwenden.

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach der Art und Schwere sowie dem Verlauf der Erkrankung. Bleiben die Beschwerden unter der Behandlung länger als 14Tage bestehen, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Rennie® zu stark oder zu schwach ist.

Schwangerschaft & Stillzeit

Rennie® kann während der Schwangerschaft und Stillzeit gemäß den Einnahmeempfehlungen eingenommen werden.
Es wurde bisher kein erhöhtes Risiko für Missbildungen beim Kind bei Einnahme während der Schwangerschaft beobachtet. Die empfohlene Höchstdosis und Einnahmedauer sollten von Schwangeren jedoch nicht überschritten werden.
Daten zur Fertilität (Fruchtbarkeit) liegen nicht vor.

Gegenanzeigen

Rennie® kann zu einer verminderten Resorption von nachfolgenden Substanzen führen:
  • Antibiotika aus der Gruppe der Tetrazykline, Chinolone und der Cephalosporine
  • Herzglykoside (z.B.Digoxin)
  • Fluoride, Phosphate
  • Eisenverbindungen (Arzneimittel zur Behandlung von Eisenmangel im Blut)
  • Chloroquin (Arzneimittel zur Vorbeugung und Behandlung der Malaria)
  • Allopurinol (Arzneimittel, die unter anderem in der Rheuma- und Gichttherapie eingesetzt werden)
  • nicht-steroidale Antirheumatika z. B. Diclofenac, Acetylsalicylsäure, Penicillamin, Naproxen (entzündungshemmende Stoffe)
  • Isoniazid (Antibiotikum gegen Tuberkulose)
  • Captopril, Atenolol oder Propranolol (Arzneimittel gegen Bluthochdruck)
  • Dicumarol (Arzneimittel zur Hemmung der Blutgerinnung)
  • Levothyroxin (Arzneimittel zur Behandlung einer Schilddrüsenunterfunktion)
  • Ketoconazol (Arzneimittel gegen Pilzerkrankungen)
  • Gabapentin (Arzneimittel gegen Epilepsie und zur Behandlung von nervlich bedingten Schmerzen)
  • H2-Blocker(Arzneimittel gegen Sodbrennen)
  • Diphosphonate (Arzneimittel gegen Osteoporose)
  • Chlorpromazin (Arzneimittel zur Behandlung psychischer Erkrankungen)

  • Daher sollte zwischen der Einnahme von Rennie® und anderen Medikamenten generell ein Abstand von 2Stunden eingehalten werden.

    Die Resorption von Calcium wird durch Vitamin D gesteigert.

    Diuretika (wassertreibende Arzneimittel) vom Thiazid-Typ:
    Diuretika vom Thiazid-Typ vermindern die Calciumausscheidung. Bei gleichzeitiger Einnahme von Rennie® und Thiaziden sollte deshalb der Calcium-Blutspiegel kontrolliert werden.

    Herzwirksame Glykoside (Arzneimittel, die den Herzschlag verstärken,wie z.B. Digoxin):
    Wenn durch die Einnahme von Rennie® der Calcium-Blutspiegel steigt, wird die Empfindlichkeit gegenüber herzwirksamen Glykosiden erhöht und das Risiko von Herzrhythmusstörungen gesteigert.

    Wechselwirkungen

    Einnahme von Rennie® zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    Wie bei allen calciumhaltigen Magenmitteln sollte die Einnahme hoher Dosen in Verbindung mit dem Verzehr von großen Mengen an Milch (1 Liter Milch kann bis zu 1200 mg Calcium enthalten) oder Milchprodukten vermieden werden.

    Warnhinweise & Vorsichtsmaßnahmen

    Rennie® darf nicht eingenommen werden:
  • wenn Sie allergisch gegen Calciumcarbonat, Magnesiumcarbonat oder einen der genannten sonstigen Bestandteile von Rennie® sind
  • unter stark eingeschränkter Nierenfunktion leiden
  • einen erhöhten Calcium- oder vermindertenPhosphat-Blutspiegel haben
  • eine vermehrte Calciumausscheidung im Urin haben
  • unter calciumhaltigen Nierensteinen leiden oder dazu neigen

  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Rennie® ist erforderlich
    Länger anhaltende und wiederkehrende Magenbeschwerden können Zeichen einer ernsthaften Erkrankung sein, wie z. B. ein Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür. Eine Behandlung mit Rennie® solltedaher 6/23 ohne ärztliche Untersuchung nicht länger als 14 Tage dauern.
    Bei Patienten mit Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür sollte eine Untersuchung auf das Magenbakterium H. pylori - und im Falle des Nachweises - eine anerkannte antibakterielle Therapie erwogen werden, da in der Regel bei erfolgreicher Anwendung einer derartigen Therapie auch die Ulkuskrankheit ausheilt.
    Bei Auftreten von Teerstuhl, Blutbeimengungen im Stuhl oder Erbrechen von Blut suchen Sie bitte unverzüglich einen Arzt auf.
    Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion sollten bei der Einnahme von Calcium- und Magnesiumcarbonat haltigen Produkten die Calcium-, Phosphat- und Magnesium-Blutspiegel regelmäßig kontrolliert werden.
    Die Langzeitanwendung hoher Dosierungen kann insbesondere bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion zu unerwünschten Arzneimittelwirkungen wie erhöhten Calcium- sowie Magnesium-Blutspiegeln, Phosphatverarmung mit dem Risiko einer Knochenerweichung (Osteomalazie)sowie einem Milch-Alkali-Syndrom führen. Daher sollten keine größeren Mengen an Milch (1 Liter Milch kann bis zu 1200mg Calcium enthalten) oder Milchprodukten mit Rennie® eingenommenwerden. Eine längerfristige Einnahme erhöht das Risiko der Bildung von Nierensteinen.

    Einnahme von Rennie® zusammen mit anderen Arzneimitteln
    Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

    Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    Rennie® hat keinenEinfluss auf dieVerkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

    Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Rennie®
    Rennie® enthält Sucrose (Zucker). Bitte nehmen Sie Rennie® erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

    Hinweis für Diabetiker
    1 Kautablette Rennie® entspricht 0,04BE.

    Wenn Sie eine größere Menge von Rennie® eingenommen haben, als Sie sollten
    Es kann ein erhöhter Calcium-Blutspiegel auftreten. Im Falle einer Überdosierung sollten Sie daher denCalcium-Blutspiegel vom Arzt kontrollieren undgegebenenfalls behandeln lassen.

    Wenn Sie die Einnahme von Rennie® vergessen haben
    Erhöhen Sie nicht die Dosis, sondern behalten Sie die empfohlene Dosierung bei.

    Mögliche Nebenwirkungen

    Erkrankungen des Immunsystems
    Sehr selten wurde überÜberempfindlichkeitsreaktionen berichtet. Klinische SymptomekönnenHautausschlag, Urtikaria, Angioödem und Anaphylaxie umfassen.

    Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen (Häufigkeit nicht bekannt)
    Besonders bei Patienten mit Nierenfunktionsstörungen kann eine längerfristige Einnahme von hohen Dosen zu erhöhten Magnesium- oder Calcium-Blutspiegeln und einer Störung des Säure-Basenhaushaltes führen, was Magen-Darmsymptome und Muskelschwäche zur Folge haben kann. Darüber hinaus kann es zu Phosphatverarmung mit dem Risiko einerKnochenerweichung (Osteomalazie)kommen.

    Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts (Häufigkeit nicht bekannt)
    Es können Übelkeit, Erbrechen,Magenbeschwerden und Diarrhoe auftreten.

    Skelettmuskulatur-, Bindegewebs- und Knochenerkrankungen (Häufigkeit nicht bekannt)
    Es kann eine Muskelschwäche auftreten.

    Nebenwirkungen, die nur im Zusammenhang mit demMilch-Alkali-Syndrom auftreten können
    Verlust des Geschmacksinns, calciumhaltige Ablagerungen in der Niere und allgemeine Schwäche, Kopfschmerzen, erhöhter Gehalt von harnpflichtigen Substanzen im Blut.

    Meldung von Nebenwirkungen
    Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
    Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem:
    Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
    Abt. Pharmakovigilanz
    Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3
    53175 Bonn
    DEUTSCHLAND
    www.bfarm.de
    anzeigen.

    Aufbewahrung & Haltbarkeit

    Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Durchdrückpackung nach angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

    Pflichttext

    Rennie® Wirkstoffe: Calciumcarbonat/ schweres, basisches Magnesiumcarbonat. Zur symptomatischen Behandlung von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll, wie z. B.: Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden; Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre (Ulcus ventriculi oder Ulcus duodeni). Warnhinweis: Enthält Sucrose (Zucker)
    Hersteller:

    Bayer Vital GmbH Kaiser-Wilhelm Allee Gebäude K 56 D. 51368, Leverkusen

    Kundenbewertungen
    Volksversand-Kunde 03.09.2019

    Einnahme bei Sodbrennen und Völlegefühl\nMir hilft es gut\nGeschmack ist angenehm\nMeine Mutter (90) nimmt es auch und ist sehr zufrieden.\nIch kann es weiter empfehlen

    Volksversand-Kunde 03.12.2017

    Für mich persönlich sehr gut, da mir 1 Rennie Kautablette reicht, beim Rest der Familie werden 2 Tabletten benötigt

    Volksversand-Kunde 24.10.2017

    *****

    Bewertungen ansehen und selbst bewerten!
    Weitere Produkte mit dem gleichen Wirkstoff
    Calciumcarbonat
    Zirkulin Magen 90 Pastillen Zirkulin Magen 90 Pastillen
    Bei Sodbrennen
    Inhalt 90 Lutschtabletten

    Lieferzeit 1-2 Tage

    6,69 €
    inkl. MwSt.
    weitere Informationen "Rennie Pfefferminz 36 Kautabletten"
    Bei quälendem Sodbrennen, einer Verdauungsstörung oder unangenehmem Völlegefühl muss rasch gehandelt werden, damit der Alltag wie gewohnt weitergehen kann. Rennie Kautabletten lindern die Beschwerden und sorgen so für ein besseres Wohlbefinden. Rennie Kautabletten: Was ist das eigentlich? Bei Rennie Kautabletten handelt es sich um ein sogenanntes Antazidum, das heißt um ein Mittel, welches überschüssige Magensäure bindet. Insbesondere bei Beschwerden wie Sodbrennen, Völlegefühl, saurem Aufstoßen oder bei Bauchschmerzen, die mit einem Zwölffingerdarm- oder Magengeschwür einhergehen, kann es rasch für Linderung sorgen. Eine Kautablette enthält 680 mg Kalziumkarbonat, 80 mg schweres, basisches Magnesiumkarbonat sowie als weitere Bestandteile Sucrose, Maisstärke, Kartoffelstärke, Magnesiumstearat, Talkum, dünnflüssiges Paraffin, Pfefferminzaroma und Zitronenaroma. Wie wirken Rennie Kautabletten? Die Tabletten enthalten eine Wirkstoffkombination aus Kalzium- und Magnesiumkarbonat, die überschüssige Säure im Magen neutralisiert, indem sie sie in Wasser oder andere natürliche Substanzen umwandelt. Dabei entfaltet zunächst das Calciumcarbonat seine Wirkung. Das Magnesiumkarbonat wirkt zeitlich verzögert, wodurch eine verlängerte Wirkdauer gewährleistet ist. Was gilt es bei der Einnahme zu beachten? Da es sich bei Rennie Kautabletten um ein kalziumhaltiges Magenmittel handelt, sollte während der Einnahme auf den Verzehr von größeren Mengen Milch und Milchprodukten verzichtet werden. Darüber hinaus sind die Kautabletten nicht geeignet für Personen mit kalziumhaltigen Ablagerungen in der Niere oder mit einer stark eingeschränkten Nierenfunktion. Auch dann, wenn der Kalzium-Spiegel im Blut oder Urin erhöht ist, ist die Einnahme von Rennie Kautabletten nicht empfehlenswert. Die Tabletten können wahlweise gekaut oder gelutscht werden, wobei die übliche Einzeldosis bei ein bis zwei Kautabletten liegt. Über den gesamten Tag verteilt dürfen höchstens sechs Tabletten eingenommen werden. Die Anwendungsdauer sollte insgesamt nicht mehr als 14 Tage betragen. Außerdem gilt: Müssen zusätzlich noch andere Arzneimittel eingenommen werden, sollte dies zwei Stunden vor oder nach der Einnahme von Rennie Kautabletten geschehen.
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    Ihre Meinung zählt: Schreiben Sie jetzt eine Produktrezension und lassen Sie uns und andere Kunden wissen, wie zufrieden Sie mit dem Artikel waren und ob sie ihn weiterempfehlen würden. JETZT BEWERTEN!
    Bewertungen und Erfahrungen zu "Rennie Pfefferminz 36 Kautabletten". Das meinen unsere Kunden zu diesem Produkt:
    Volksversand-Kunde 03.09.2019

    Einnahme bei Sodbrennen und Völlegefühl\nMir hilft es gut\nGeschmack ist angenehm\nMeine Mutter (90) nimmt es auch und ist sehr zufrieden.\nIch kann es weiter empfehlen

    Volksversand-Kunde 03.12.2017

    Für mich persönlich sehr gut, da mir 1 Rennie Kautablette reicht, beim Rest der Familie werden 2 Tabletten benötigt

    Volksversand-Kunde 24.10.2017

    *****

    Volksversand-Kunde 20.10.2017

    Ich nehme sie schon über Jahre bei Sodbrennen,

    Volksversand-Kunde 17.03.2017

    ****

    Volksversand-Kunde 09.01.2017

    Helfen sehr gut bei Sodbrennen und Völlegefühl

    Volksversand-Kunde 15.07.2016

    *****

    Volksversand-Kunde 29.06.2016

    ****

    Volksversand-Kunde 19.06.2016

    sehr zu frieden

    Volksversand-Kunde 02.06.2016

    Gut gegen Sodbrennen und Völlegefühl

    Volksversand-Kunde 30.05.2016

    Sehr Gut\n

    Volksversand-Kunde 17.03.2016

    wirkt schnell

    Volksversand-Kunde 22.12.2015

    *****

    Volksversand-Kunde 22.10.2015

    ab und zu

    Volksversand-Kunde 20.10.2015

    Hilft mir sehr und ist gut verträglich

    Volksversand-Kunde 09.10.2015

    Löst die Magenprobleme schnell und zuverlässig

    Volksversand-Kunde 13.08.2015

    Hilft immer!

    Volksversand-Kunde 01.08.2015

    *** Bin sehr zufrieden.

    Volksversand-Kunde 22.07.2015

    Für schnelle Hilfe gegen Sodbrennen.

    Bewertung schreiben
    Kommentare werden nach Überprüfung freigeschaltet
    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Zuletzt angesehen